Feuer mit Menschengefährdung
Alarmierungszeit: 05.10.2006 - 19:23 Uhr
Einsatzende: 05.10.2006 - 21:10 Uhr
Einsatzart: F
 
So das Einsatzstichwort für die Übung der Ortsfeuerwehren Reden, Koldingen und Pattensen. Am 05.10.2006 um 19:23 Uhr wurde für die Wehren Reden und Koldingen der Alarm ausgelöst.

Auf einem landwirtschaftlichen Anwesen an der Landstraße in Reden ist es zu einer Staubexplosion gekommen. Die betreffende Scheune steht in Flammen, Teile der Deckenkonstruktion sind eingestürzt. 3 Mitarbeiter des Betriebes werden vermisst. So sah das Szenario aus, dass sich Redens stellvertretender Ortsbrandmeister Bernward Ackermann ausgedacht hatte. Nachdem die Redener und Koldinger Kräfte an der Einsatzstelle eingetroffen waren und die Menschrettung sowie Brandbekämpfung vorbereitet hatten, erkannten Sie sofort, dass weitere Verstärkung angefordert werden musste. Die Pattenser Kameraden übernahmen u.a. die Löschwasserversorgung aus dem ca. 400 mtr. entfernten Fuchsbach und bekämpften den Brand von der Drehleiter aus. Nach rund 90 Minuten konnte die Einsatzleitung „Feuer aus“ melden. Die von der realistischen Unfalldarstellung Koldingen gemimten Verletzten konnten gerettet werden und wurden von den Feuerwehrkameraden bis zum (gedachten) Eintreffen des Rettungsdienstes versorgt.

In der Nachfolgenden Manöverkritik danke Stadtbrandmeister Horst Dobslaw allen Kameraden für ihren Einsatz und kleiner Mängel wurden besprochen. Die Übungsziele, Zusammenarbeit der Ortsfeuerwehren und Abarbeitung einer komplexen Schadenslage wurden zur Zufriedenheit der Übungsleitung erreicht.

Im Einsatz waren:
Ortsfeuerwehr Reden mit 10 Kameraden und 2 Fahrzeugen
Ortsfeuerwehr Koldingen mit 11 Kameraden und 2 Fahrzeugen
Ortsfeuerwehr Pattensen mit 31 Kameraden und 7 Fahrzeugen
RUD Koldingen mit 3 Kameraden

Bilder: H. Brüggemann



Zurück