Schwerer Verkehrsunfall
Alarmierungszeit: 13.03.2009 - 15:50 Uhr
Einsatzende: 13.03.2009 - 17:30 Uhr
Einsatzart: TH
 
Wieder schwerer Verkehrsunfall im Stadtgebiet Pattensen – Autofahrer schwer verletzt

Innerhalb von 24 Stunden kam es am Freitag, 13.03.2009 um ca. 15:50 h erneut zu einem schweren Verkehrsunfall im Stadtgebiet von Pattensen. Ein auf der B 443 in Richtung Koldingen fahrender Golf-Variant kam aus bisher ungeklärter Ursache von seinem Fahrweg ab und stieß im Gegenverkehr mit einem in Richtung Rethen fahrenden Traktorgespann frontal zusammen.

Während der 44 jährige Traktorfahrer unverletzt blieb, zog sich der 72 jährige Fahrer des PKW schwere Verletzungen zu. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus gebracht. Am Golf entstand Totalschaden. Die Schadenshöhe am Traktor ist noch nicht bekannt. Der Mann im PKW, der zunächst eingeklemmt schien, konnte ohne Einsatz von hydraulischem Rettungsgerät aus dem Fahrzeug gerettet werden. Die Feuerwehrkräfte räumten die Unfallstelle und streuten Bindemittel aus. Nach dem Abtransport der Unfallfahrzeuge konnte die zwischenzeitlich voll gesperrte Bundesstraße 443 wieder für den Verkehr freigegeben werden. Während der Vollsperrung kam es im Feierabendverkehr zu langen Staus.

Der Feuerwehreinsatz war gegen 17:30 h beendet.


Im Einsatz waren

FF Koldingen mit einem Fahrzeugen und 12 Kameraden
FF Reden mit 2 Fahrzeugen und 11 Kameraden
FF Pattensen mit 4 Fahrzeugen und 20 Kameraden
Rettungsdienst
Notarzt mit Rettungshubschrauber
Polizei 4 Fahrzeug und 8 Beamten
Stadtbrandmeister Horst Dobslaw

gez. Brüggemann, BM



Nachtrag vom 23.03.2008:
Der 72-jährige Fahrer des VW-Golf ist am 17.03.2009 im Krankenhaus verstorben.






Zurück