Großfeuer in Pattensen - Scheune ausgebrannt
Alarmierungszeit: 01.05.2010 - 22:00 Uhr
Einsatzende: 02.05.2010 - 00:20 Uhr
Einsatzart: F
 
Ein jähes Ende nahm der Maifeiertag für die Kameraden der Feuerwehren in Pattensen und im Hemminger Stadtteil Arnum. Gegen 22:00 h am 01. Mai 2010 stand eine kleine Scheune an der Göttinger Straße hinter einer Pizzeria in Flammen. In dem Gebäude befanden sich Lagerräume und der Übungsraum einer Band. Bereits bei Eintreffen der ersten Feuerwehren stand die Scheune in Vollbrand, die Dachhaut war komplett eingebrochen. Die Vermutung dass im Gebäude Gasflaschen lagerten bewahrheitete sich nicht. In der Nachbarschaft befindet sich ein direkt angrenzender Scheunen und Garagenkomplex, eine Pizzeria, ein Wohnhaus und eine Tischlerei. Alle Gebäude konnten durch die Feuerwehr geschützt werden. Das Brandobjekt wurde schwerst beschädigt. Mit insgesamt 1 Schaum-; 6 C-, 2 B- und 2 Wenderohren wurden bis zu 2.000 ltr. Wasser zur Brandbekämpfung und zum Schutz der umliegenden Gebäude eingesetzt. Mit Hilfe einer Wärmebildkamera wurden einzelnen Glutnester lokalisiert und anschließend abgelöscht Zwei Drehleitern kamen zum Einsatz. Eine Familie mit 2 Kindern musste während der Löscharbeiten Ihre Wohnung in der Nachbarschaft verlassen. Während des Einsatzes war die Göttingerstraße zwischen Talstraße und Schönebergerstraße voll gesperrt.
Erschwert wurde der Einsatz durch eine Vielzahl von Schaulustigen, die sich teilweise, auch offensichtlich alkoholisiert, in direkter Nähe zum Feuer aufhielten und das Vorgehen der Feuerwehr behinderten. Die Polizei sorgte dafür, dass sich die Personen aus dem Gefahrenbereich entfernten.
„Feuer aus“ konnte die Einsatzleitung gegen 23:10 h melden. Die Nachlöscharbeiten dauern zurzeit noch an. Verletzte gab es nicht. Zur Brandursache hat die Polizei die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz waren:
FF Pattensen, Hüpede, Koldingen, Reden und Arnum
mit 14 Fahrzeugen und 70 Kameraden
Rettungsdienst mit 1 Fahrzeug und 3 Kameraden
Polizei mit mehreren Fahrzeugen und Beamten

gez. Brüggemann, BM



Zurück