Posttransporter schwer verunglückt
Alarmierungszeit: 02.01.2012 - 00:47 Uhr
Einsatzende: 02.01.2012 - 02:00 Uhr
Einsatzart: TH
 
Nachdem die Weihnachtstage und der Jahreswechsel für die Feuerwehren im Stadtgebiet Pattensen ausgesprochen ruhig verlaufen waren (lediglich die Ortsfeuerwehr Pattensen war am Neujahrsmorgen gegen 00:30 h in Arnum im Einsatz -> siehe dortigen Bericht), mussten die Ortsfeuerwehren Koldingen und Pattensen Amtshilfe nach einem LKW-Unfall leisten.

Ein Posttransporter war am 01. Januar 2012 gegen 23:00 h in Richtung Pattensen unterwegs, als er in Höhe der ehemaligen Gärtnerei in Koldingen (Ortsausgang) nach rechts von der Fahrbahn abkam, einige Straßenbäume streifte und nach wenigen Metern auf der Fahrbahn zum stehen kam. Bei der Havarie wurde das Fahrzeug auf der rechten Seite komplett aufgerissen und schwer beschädigt. Der Fahrer wurde leicht verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Da sich nahezu die gesamt Briefladung auf dem Seitenstreifen verteilt hatte, bat die Polizei am 02. Januar gegen 01:00 h um Amtshilfe bei der Bergung der Postsendungen und beim Umladen der auf dem Schadfahrzeug befindlichen Ladung. Unter Aufsicht der Polizeibeamten leuchteten die Kameraden aus Koldingen und Pattensen die Unfallstelle aus, bargen die Versandstücke und luden sie auf zwei Transportfahrzeuge der Post um. An den Aufräumarbeiten beteiligten sich auch einige Mitarbeiter der Post. Der Einsatz war für die Feuerwehren gegen 02:00 h beendet. Während der Bergungs- und Aufräumarbeiten war die B443 in Richtung Pattensen gesperrt. Es kam lediglich zu geringfügigen Beeinträchtigungen des fließenden Verkehrs.

Im Einsatz waren:

Feuerwehr Koldingen mit 10 Kameraden und 2 Fahrzeugen
Feuerwehr Pattensen mit 4 Kameraden und 2 Fahrzeugen
Polizei
Rettungsdienst
Stadtbrandmeister Pattensen und Stellvertreter
Bergungsunternehmen mit 2 Fahrzeugen

gez.
Henning Brüggemann, BM



Zurück