Autobrand in Scheune
Alarmierungszeit: 14.02.2012 - 12:50 Uhr
Einsatzende: 14.02.2012 - 13:30 Uhr
Einsatzart: F
 
40 Feuerwehrleute rücken zu Autobrand in einer Scheune aus

Zu einem Großeinsatz sind um 12.50 Uhr die Feuerwehren aus Koldingen, Reden, Pattensen und Hüpede ausgerückt. Den Rettungskräften wurde ein Gebäudebrand in einer Scheune am Bruchweg gemeldet. "Es hat sich zum Glück herausgestellt, dass der Brand kleiner war als ursprünglich gedacht", sagte Henning Brüggemann, Stadtbrandmeister und Pressesprecher der Feuerwehr Pattensen.

Lediglich ein in der Scheune geparktes Auto fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Die Flammen zerstörten ein weiteres, in der Nähe stehendes Fahrzeug. Als die 40 Feuerwehrleute mit neun Einsatzfahrzeugen, die Polizei und ein Rettungswagen mit Notarzt am Einsatzort ankamen, war das Feuer fast vollständig gelöscht. Der Besitzer der Scheune hatte die Flammen mit einem Pulverlöscher erstickt. Die Rettungskräfte mussten nur noch kleine Nachlöscharbeiten vornehmen und kontrollieren, ob das Feuer komplett erloschen ist.

Der Besitzer wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein nahgelegenes Krankenhaus gebracht. Die Feuerwehr rückte um 13.30 Uhr wieder ab.


Quelle: HAZ / Leinenachrichten vom 14.02.2012 (kk)


Zurück