Brand in Gewerbebetrieb
Alarmierungszeit: 12.05.2012 - 18:15 Uhr
Einsatzende: 12.05.2012 - 19:00 Uhr
Einsatzart: F
 
Pressemitteilung Nr. 15/2012 - Pattensen – Verkaufswagen ausgebrannt, Gebäude durch Feuer beschädigt

Großalarm für die Feuerwehren im Stadtgebiet Pattensen löste die Feuerwehreinsatzleistelle am 12.05.2012 gegen 18:10 h aus. Ein Verkaufswagen, der unter einem Vordach des ehemaligen Lagerhauses an der Bahnstraße abgestellt war, war aus bisher ungeklärter Ursache in Brand geraten. Die Flammen griffen auf das Vordach des Gebäudes über und beschädigten es schwer. Der Feuerwehr gelang es, das Fahrzeug aus dem Unterstand auf den Hof zu schieben und dort abzulöschen. Mit 3 C-Rogen bekämpften die unter Atemschutz vorgehenden Trupps das Feuer auch über die Drehleiter. Im Inneren des Verkaufswagens mussten die Verkleidungen abgenommen werden um Glutnester zu löschen. Da die Gefahr bestand, dass das Feuer auch auf das Hauptgebäude übergegriffen haben könnte untersuchten Feuerwehrleute den Innenraum des Lagergebäudes mit einer Wärmebildkamera. Ein Feuer konnte dort jedoch nicht festgestellt werden. Der Besitzer des Fahrzeuges erlitt offenbar einen Schock und wurde durch den Notarzt versorgt. Weitere Verletzte sind nicht zu beklagen. Brandursache und Schadenhöhe sind unbekannt. Gegen 19:30 h war der Einsatz beendet.

Im Einsatz waren:

Ortsfeuerwehren Pattensen, Hüpede, Jeinsen, Koldingen, Oerie und Vardegötzen
mit 15 Fahrzeugen und 90 Kameraden
Polizei mit einem Fahrzeug und 2 Beamten
Rettungs- und Notarztwagen mit 4 Kameraden
stv. Stadtbrandmeister Jens Beier
Brandschutzabschnittsleiter Erik Pahlke


gez.
Henning Brüggemann, OBM

Weitere Links:
Haz.de
POL-H: Zeugenaufruf! Verkaufswagen ausgebrannt
POL-H: Nachtragsmeldung Verkaufswagen in Brand gesetzt - Polizei sucht weiterhin Zeugen




Zurück