Termine Jahrehauptversammlungen

Jugendfeuerwehr am Samstag 14.01.17 um 16:30 Uhr im Schulungsraum der FF Koldingen      Freiwillige Feuerwehr am Samstag 14.01.17 um 18:00 Uhr im Sporthaus Koldingen




Erstellt am 11.12.2015 um 13:05 Uhr
 

DANKE

Es war schön mit Euch unser Jubiläumsfest so feiern zu können. Unter dem etwas betrüblichen Wetter am Nachmittag hat der Kindernachmittag mit Verleihung der Kinderflämmchen und Jugendflammen etwas gelitten, die Kinder hatten aber ihren Spass. Abends haben wir in der Halle die Menge doch sehr gut in Schwung bekommen, nicht zuletzt durch die super Musik von DJ Mark. Vielen Dank an Alle, die vorbereitet and aufgebaut haben, und an die Redener Kameraden, die uns an dem Abend versorgt haben, damit wir nicht verdursten. Danke auch  an Fam. Meyer für die Bereitstellung der Halle. Ein besonderer Dank gilt aber Allen, die mit gefeiert haben und zu der super Stimmung beigetragen haben. Schön dass Ihr dabei gewesen seid.

 Wenn Alle mitziehen und der ganze Ort zum Feiern kommt, nimmt man gern die Anstrengungen der Organisation und Vorbereitung auf sich. Das gilt sicherlich auch fürs nächste Mal (z.B. zum 85. Jubiläum in 2020).



H.-H. Schnehage, OrtsBM




Erstellt am 06.06.2015 um 22:16 Uhr
 

Erstellt am 15.05.2015 um 13:51 Uhr

 

Bericht der Jugendfeuerwehr
Der Bericht der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr ist unter Leine-On einsehbar.

Erstellt am 13.01.2015 um 20:29 Uhr
 

Erstellt am 11.01.2015 um 20:02 Uhr

 

Termine Jahreshauptversammlungen
Jugendfeuerwehr am Samstag 10.01.15
um 16:00 Uhr im Schulungsraum der FF Koldingen

Freiwilligen Feuerwehr am Samstag 10.01.15
um 18:00 Uhr im Sporthaus Koldingen

Erstellt am 21.12.2014 um 17:06 Uhr
 

Erstellt am 19.04.2014 um 08:10 Uhr

 

Erstellt am 24.03.2014 um 09:47 Uhr

 

Erstellt am 18.03.2014 um 10:22 Uhr

 

Erstellt am 18.01.2014 um 16:41 Uhr

 

Termine Jahreshauptversammlungen
Kinderfeuerwehr am Samstag 14.12.13
um 15:00 Uhr im Schulungsraum der FF Koldingen

Jugendfeuerwehr am Samstag 04.01.14
um 16:00 Uhr im Schulungsraum der FF Reden

Freiwillige Feuerwehr am Freitag 17.01.14
um 19:00 Uhr im Sporthaus Koldingen


Erstellt am 08.12.2013 um 14:03 Uhr
 

Erstellt am 22.10.2013 um 10:03 Uhr

 

Erstellt am 17.09.2013 um 12:36 Uhr

 

Jf beim Spaßmarsch in Harkenbleck
Anlässlich des 112 jährigen Bestehens der Feuerwehr Harkenbleck richtete diese einen Spaßmarsch aus. Zahlreiche Gruppen von Feuerwehren, Jugendfeuerwehren, Sportvereinen, etc nahmen daran teil.
So auch die Jugendfeuerwehr Koldingen - Reden. Von den 13 extra gewerteten Jugendgruppen konnten wir Platz 6 erreichen und sind hiermit sehr zufrieden.

Der Tag hat allen Kindern und Betreuern Spaß gemacht und wir freuen uns auf das nächste Mal!

gez. Greta Brüggemann



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 21.08.2013 um 18:27 Uhr
 

Erstellt am 28.06.2013 um 11:46 Uhr

 

Aktuelle Hochwasserinformationen
Unter folgenden Links können Sie sich einen Überblick über die Hochwassersituation und die Wasserstände machen:

http://www.nlwkn-pegelonline.de/uehwd/aktu_pegeld.pdf

http://www.pegelonline.nlwkn.niedersachsen.de/Karte.aspx?Grenze=1&Fluss=1

Zum Öffnen kopieren Sie einfach den Link in Ihre Adresszeile des Browsers.

Erstellt am 27.05.2013 um 13:04 Uhr
 

Jahreshauptversammlung Ortsfeuerwehr Koldingen
51 Mitglieder und Gäste der Ortsfeuerwehr Koldingen, darunter auch sechs Kameraden der Partnerfeuerwehr aus Niederndodeleben (Sachsen-Anhalt) begrüßte Ortsbrandmeister Hans Heinrich Schnehage am 12 Januar 2012 zur Jahreshauptversammlung im Sportheim des Koldinger Sportvereines. In seinem Jahresbericht ging Schnehage auf die 11 Einsätze ein, an denen die Ortsfeuerwehr Koldingen beteiligt war. 5 technische Hilfeleistungen und 6 Brandeinsätze gehörten zum Spektrum der Arbeit der OF Koldingen. Dabei unterstützte die Feuerwehr Koldingen die Wehren im Stadtgebiet. Im Rahmen der nachbarschaftlichen Hilfe verstärkte sie die Feuerwehren der Stadt Hemmingen während des Unwettereinsatzes am 31.August 2012. Neben dem Einsatzdienst wurden 33 Ausbildungs- und Übungsdienste absolviert, wobei rund 1.100 Dienststunden anfielen.

Lehrgänge an der Feuerwehrtechnischen Zentrale in Ronnenberg besuchten die Kameraden Gerrit Groh und Jens Wunnenberg (Atemschutzgeräteträger). Die Truppmann 1 Ausbildung absolvierten Antonia Brüggemann und Franziska Huhn. Beide wurden zu Feuerwehrfrauen ernannt und in einer feierlichen Zeremonie für den aktiven Dienst verpflichtet. Greta Brüggemann wurde aus der Jugendfeuerwehr als Feuerwehrfrauanwärterin in den Reihen der aktiven Kameraden begrüßt. Der Ortsbrandmeister dankte in diesem Zusammenhang dem stv. Jugendfeuerwehrwart Harald Thiemann und seinem Betreuerteam für die ausgezeichnete Ausbildung der Jugendfeuerwehrkameraden/-dinnen. Ohne sie könnten die Feuerwehren nur schwerlich Nachwuchs finden. Schnehage dankte auch Karen Hoppenstock die zusammen mit Denise Ihssen aus Reden für die Betreuung und Ausbildung der Kinderfeuerwehrmitglieder („Blaulichtpiraten“). Auch Bürgermeister Günther Griebe und Ortsbürgermeister Heinrich Lindenberg lobten den Einsatz der Feuerwehr und der Jugend- und Kinderfeuerwehr und erklärten abermals, dass die FREIWILLIGEN Feuerwehren nicht aus dem Rettungssystem wegzudenken seien. Nach wie vor sind die Feuerwehren im Rahmen der gesetzlichen Verpflichtung der Kommunen zur Gefahrenabwehr unverzichtbar.

Zum Stichtag 31. Dezember 2012 gehörten der Ortsfeuerwehr Koldingen 36 aktive, 13 passive(Altersabteilung) und 57 fördernde Mitglieder an. Die Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden bestand zu diesem Tag aus 10 Kameraden/-dinnen. Bei den „Blaulichtpiraten“ leisten 22 Kinder ihren „Dienst“. In Summe zählt die Ortsfeuerwehr Koldingen somit 106 Mitglieder.

Feierlich wurde es noch einmal, als Stadtbrandmeister Henning Brüggemann verdiente Kameraden und Kameradinnen für ihre Verdienste um die Feuerwehr ehrte:

Ortsbürgermeister und Hauptfeuerwehrmann Heinrich Lindenberg sowie der Hauptfeuerwehrmann Gerd Eikmann erhielten das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr. Für 25 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr wurde Oberfeuerwehrfrau Claudia Huhn mit dem Ehrenzeichen des Landes Niedersachsen ausgezeichnet. Axel Huhn erhielt die Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann.

Bürgermeister Griebe beförderte Stadtbrandmeister Henning Brüggemann zum Hauptbrandmeister.

Im Anschluss an die Versammlung waren die aktiven, passiven und fördernden Kameraden sowie die Gäste zum gemeinsamen Essen eingeladen.


gez.
Henning Brüggemann, HBM

Erstellt am 15.01.2013 um 13:32 Uhr
 

Termine Jahreshauptversammlungen
Kinderfeuerwehr am Samstag 15.12.12
um 15:00 Uhr im Schulungsraum der FF Koldingen

Jugendfeuerwehr am Samstag 05.01.13
um 17:00 Uhr im Schulungsraum der FF Reden

Freiwilligen Feuerwehr am Samstag 12.01.13
um 18:00 Uhr im Sporthaus Koldingen

Erstellt am 14.12.2012 um 21:26 Uhr
 

Ja zur Feuerwehr!

Das Niedersächsische Innenministerium schiebt eine große Imagekampagne für seine freiwilligen Feuerwehren an. Das Motto: Keine Ausreden – Mitmachen!



Wer auch mitmachen möchte kann jederzeit zu einem unser Dienste (siehe Dienstplan) erscheinen und unverbindlich reinschnuppern. Weitere Infos zur Freiwilligen Feuerwehr gibt es auf der offiziellen Homepage zur Kampagne www.ja-zur-feuerwehr.de

Erstellt am 21.11.2012 um 09:32 Uhr
 

FF Koldingen macht Hydranten winterfest
Das beste Wetter für einen Novembertag machte es der FF-Koldingen leicht, den Kindern und
Jugendlichen zu zeigen, wie die Hydranten winterfest gemacht werden. Jedes Jahr zur selben
Zeit müssen die Wasserzugänge auf die kalte Jahreszeit vorbereitet werden, damit auch bei
frostigen Temperaturen der Notfall bewältigt werden kann.

Mit großem Interesse und körperlichem Einsatz wird das Wissen von der Erwachsenen- auf die Jugend- und Kinderfeuerwehr übertragen. Es fehlt einzig der Führerschein, um den Nachwuchs nächstes Jahr alleine loszuschicken.

Bild und Text von Andrea Eibs-Lüpcke


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 17.11.2012 um 17:06 Uhr
 

Radtour
Die Freiwillige Feuerwehr Koldingen lädt am 16.09.2012 um 11 Uhr zu Radtour ein. Alle Infos gibt es hier zum download

Erstellt am 06.09.2012 um 19:24 Uhr
 

Pressemitteilung Kinderfeuerwehr Koldingen/Reden
Ein Jahr „Blaulichtpiraten“ in Koldingen und Reden.
Wie schnell doch die Zeit vergeht. Am 14. Mai vor einem Jahr gründeten die Ortsfeuerwehren Koldingen und Reden gemeinsam eine Kinderfeuerwehr für alle Mädchen und Jungen ab 6 Jahren.

Seitdem treffen sich immer bis zu 20 „Blaulichtpiraten“ abwechselnd in Koldingen oder Reden am letzten Samstag im Monat um 10.00 Uhr zu ihrem Kinderfeuerwehrdienst am jeweiligen Gerätehaus. Betreut wird die Piratenbande von Karen Hoppenstock und Greta Brüggemann aus Koldingen sowie Denise Ihssen und Wolfgang Nettemann aus Reden. Diese vier sind mittlerweile ein eingespieltes Team, sie ergänzen sich gut und bringen immer wieder neue Ideen mit zu den Diensten. Einige Highlights der ersten 12 Monate waren unter anderem der Besuch beim Feuerwehrfest in Oerie und die Teilnahme am Spaßmarsch der Kinderfeuerwehren in Ingeln-Oesselse, wo die Blaulichtpiraten mit zwei Gruppen an den
Start gingen und den 16. und 11. Platz belegten.

Beim Maidienst am vergangenen Sonnabend stand nun das Üben für das „Kinderflämmchen“ auf dem Programm. An drei Stationen hatten die Kinder die Möglichkeit zu zeigen, was sie schon alles bei der Kinderfeuerwehr lernen konnten. An der ersten Station bei Denise Ihssen mussten die Kinder zum Beispiel einen Notruf richtig absetzen, ihre eigene Adresse nennen und die Aufgaben der Feuerwehr beschreiben. An der zweiten Station bei Greta Brüggemann wurden Erste-Hilfe-Kenntnisse aufgefrischt, stabile Seitenlagen durchgeführt und Verletzte nach einem Unfall betreut. Für den nötigen Wasserspaß sorgte Wolfgang Nettemann an der dritten Station. Er hatte für die Kinder einen Hindernisparcours aufgebaut, der mit einem Fußball zu durchlaufen war. Am Ende des Parcours wartete auf jeden die Aufgabe, einen Tennisball von einem Verkehrsleitkegel zu spritzen. Dies erwies sich als besonders knifflig, da Schnelligkeit und Zielsicherheit gleichzeitig gefragt waren.

Das „Kinderflämmchen“ mit seinen 4 Stufen gilt als kleiner „Ausbildungsnachweis“ und besondere Auszeichnung für erbrachte Leistungen im Rahmen der Kinderfeuerwehr. Die eigentliche Abnahme bzw. Prüfung hierfür findet statt im Rahmen der „Tag der offenen Tür“-Veranstaltung der Ortsfeuerwehr Reden, die für den 30. Juni ab 11.00 Uhr rund um das Gerätehaus geplant ist. Ortsbrandmeister Bernward Ackermann berichtet, dass viele Überraschungen auf die Gäste warten werden. Bei einem bunten Programm werden sich die Kinder- und Jugendfeuerwehr ebenso präsentieren wie die aktiven Kameradinnen und Kameraden.

Alle sind herzlich willkommen und können sich auf einen abwechslungsreichen Tag freuen.

Text & Bild: Michaela Klempin



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 22.05.2012 um 19:13 Uhr
 

Skat, Poker und Knobel-Abend
Die Freiwillige Feuerwehr Koldingen lädt ein:
Zum „Bayrischen Abend“ am 09. März um 19:00 Uhr im Feuerwehrraum.
Nach einem „bayrischen“ Imbiss wollen wir in geselliger Runde Knobeln, Pokern und Skat spielen.

Weitere Informationen und Anmeldeformular zum download: Skat, Poker und Knobel-Abend 2012

Erstellt am 24.02.2012 um 20:14 Uhr
 

Pressebreicht der Jahreshauptversammlung
Sie finden den Pressebericht der JHV vom 14.01.12 auf myheimat.de unter folgendem Link:

http://www.myheimat.de/beitrag/2376656.html

Erstellt am 15.01.2012 um 16:52 Uhr
 

Dienstplan 2012
Der Dienstplan für das Jahr 2012 ist ab sofort online. Außerdem kann er im .ics-Format heruntergeladen werden so und in Kalender (Outlook etc.) importiert werden. Die Übungsdienste finden zukünftig jeweils am 1. und 3. Montag im Monat statt.

Erstellt am 12.01.2012 um 17:19 Uhr
 

Sturm und steigender Wasserpegel
Neben dem aktuell anhaltenden Sturmtief "Andrea" steigt auch der Pegel der Leine. Alle Infos zum Wasserstand der Leine in Koldingen lassen sich auch online unter NLWKN abrufen.

Erstellt am 05.01.2012 um 21:16 Uhr
 

1. Einsatz 2012
...siehe Einsätze

Erstellt am 02.01.2012 um 17:16 Uhr
 

Termine Jahreshauptversammlungen

Jugendfeuerwehr am 14.01.2012
um 16.00 Uhr im Schulungsraum der FF Koldingen

Freiwillige Feuerwehr am 14.01.2012
um 18.00 Uhr im Sporthaus Koldingen

Erstellt am 21.12.2011 um 18:43 Uhr
 

Gründung Kinderfeuerwehr
Am Samstag, 14.Mai 2011 gründeten die Feuerwehren Koldingen und Reden eine gemeinsame Kinderfeuerwehr.
Neben den Infos auf unserer Homepage ist ein Bericht und Fotos von der Gründung unter folgendem Link:
http://www.myheimat.de/beitrag/1793180.html


Erstellt am 16.05.2011 um 07:49 Uhr
 

Skat-Knobeln-Pokern 2011
Hallo Mitglieder und Freunde der Feuerwehr,
am letzten Freitag haben wir wieder unseren Skat- und Knobelabend mit Pokerrunde durchgeführt.
In diesem Jahr haben wir aufgrund der hohen Teilnehmerzahl erstmalig die Pokerrunde ins Gerätehaus ausquartiert. Alle konnten sich vorher traditionell mit Weisswurst und Leberkäse stärken.
Es war wieder ein gemütlicher Abend, bei dem jeder auf seine Kosten kam
Vielen Dank den tatkräftigen Helfern, die bei der Vorbereitung und beim Aufräumen dabei waren !
Ich möchte hiermit nochmals das Endergebniss mitteilen.

Platzierung Skat- und Knobelabend 11.03.11
Skat:
1. Hertha Bartnicki 1365
2. Rüdiger Schmidt 1046
3. Eberhard Bartnicki 977
4. Kurt Hellwig 963
5. Axel Huhn 874
6. Hans-Jörg Biber 792
7. Eckard Quidde 718
8. Karl-Heinz Mücke 616
9. Heinrich Lindenberg 448
10. Waldemar Schlemm 303

Knobeln:
1. Hans-H. Diers 733
2. Daniel Hoppenstock 721
3. Artur Frick 695
4. Christian Voges 688
5. Hans-H. Schnehage sen. 687
6. Reinhard Beddies 684
__ Helmut Dahme 684
8. Karen Hoppenstock 673
__ Karl Völcker 673
10. Robert Schäfer 666
11. Robert Lattemann 663
12. Klaus Brüggemann 648
13. Gernot Schnehage 646
14. Heiner Schnehage jun. 642
15. Werner Schramm 628
16. Carsten Burose 576

Poker:
1. Tim Schröder
2. Volker Brennecke
3. Nils Goeldel
4. Jan Schröder
5. Bernhard Neumann



Erstellt am 12.03.2011 um 12:35 Uhr
 

Skat, Poker- und Knobelabend
Wie auch in den vergangenen Jahren lädt die Freiwillige Feuerwehr Koldingen alle Mitglieder herzlich zum Skat, Poker- und Knobelabend am 11.03.2011 um 19.00 Uhr ein.

Infos und Anmeldung zum Download


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 15.02.2011 um 18:52 Uhr
 

Bowlen
Am Mittwoch, 26.01. haben wir wieder das neue Jahr mit Spass und Sport begonnen. Anbei die Plazierungen beim Bowlen:
1. Daniel D. 453
2. Henning B. 433
3. Bastian R. 405
4. Karen H. 340
5. Heiner S. 301
6. Gerrit G. 298
7. Daniel H. 272
8. Gernot S. 270
9. Lars S. 246

Erstellt am 30.01.2011 um 10:23 Uhr
 

Jahreshauptversammlung
Rund 60 Mitglieder und Gäste konnte Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage am 15.01.2011 im Sportheim Koldingen zur Jahreshauptversammlung begrüßen. Unter ihnen waren der 1. Stadtrat Klaus Grupe, Ortsbürgermeister Heinrich Lindenberg, Brandschutzabschnittsleiter Rudolf Bennecke, Stadtbrandmeister Henning Brüggemann, der ehemalige Stadtbrandmeister Horst Dobslaw sowie der Vorsitzende des Koldinger Sportvereins Wolfgang Büthe. Besonders begrüßte Schnehage die Abordnung der Feuerwehr Schnarsleben (Sachsen-Anhalt) unter Leitung von Ortsbrandmeister Stefan Libbe. Zu dieser Feuerwehr besteht seit dem Mauerfall eine Partnerschaft, die im Jahr 2010 bei einem Treffen an der ehemaligen Innerdeutschen Grenze in Marienborn gefeiert wurde.

In seinem Jahresbericht ging der Ortsbrandmeister auf die Einsätze des Berichtsjahres 2010 ein. Mit Ausnahme des Scheunenbrandes am 01. Mai 2010 in Pattensen musste die Ortsfeuerwehr lediglich einige Ölspuren beseitigen und zwei Entstehungsbrände und den Brand eine „Lovemobils“ löschen. Weiterhin war das Jahr mit Ausbildungs- und Übungsdiensten gespickt. Lehrgänge besuchten folgende Kameraden:
Daniel Dreier (Maschinist)
Axel Huhn (Funk)
Bastian Reinecke (Atemschutzgerätewart)
Hans-Heinrich Schnehage (Hochwasserschutz)
Aus den Reihen der Jugendfeuerwehr wechselt der Feuerwehrmann-Anwärter Gerrit Groh in die Einsatzabteilung über.

Durch den Stadtbrandmeister wurde der Feuerwehrmann Axel Huhn zum Oberfeuerwehrmann befördert. Im Rahmen der Versammlung erhielt der Kamerad Arthur Frick eine Ehrung des Landesfeuerwehrverbandes für 40 jährige Mitgliedschaft. Die Kameraden Daniel Hoppenstock und Axel Huhn erhielten das „Niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste“ im Feuerlöschwesen. Die Ehrungen nahm Brandschutzabschnittsleiter Bennecke vor.

Wichtigster Tagesordnungspunkt war die Neuwahl des Ortskommandos. Nach 6 Jahren läuft die Amtszeit des Ortsbrandmeisters sowie dessen Stellvertreters aus. Für die Wahl gab der Ortsbrandmeister den Vorsitz der Versammlung an den Stadtbrandmeister (a.D.) Horst Dobslaw ab. Aus den Reihen des Plenums wurde für beide Ämter Wiederwahl vorgeschlagen. In zwei schriftlichen, geheimen Wahlgängen wurde Hans-Heinrich Schnehage als Ortsbrandmeister und sein Bruder Gernot Schnehage als sein Stellvertreter für weitere 6 Jahre wieder gewählt. Der Rat der Stadt Pattensen muss nun diese Wahl noch bestätigen.

Im Anschluss an die Versammlung waren alle Anwesenden zu Kassler mit Sauerkraut eingeladen.

gez.
Henning Brüggemann, BM


Erstellt am 16.01.2011 um 12:24 Uhr
 

Termine Jahreshauptversammlungen
Jugendfeuerwehr am 08.01.2011
um 17.00 Uhr im Schulungsraum der FF Reden

Freiwillige Feuerwehr am 15.01.2011
um 18.00 Uhr im Sporthaus Koldingen

Erstellt am 05.12.2010 um 13:39 Uhr
 

20 Jahre Partnerschaft mit Schnarsleben
Am 3.Oktober feierten wir unsere 20-jährigen Partnerschaft mit der Feuerwehr Niederndodeleben-Schnarsleben.

Bilder und Fotos dazu finden Sie unter folgendem Link:
http://www.myheimat.de/helmstedt/kultur/3oktober-2010-in-marienborn-d894569.html

Erstellt am 06.10.2010 um 22:29 Uhr
 

75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Koldingen





(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 26.08.2010 um 20:37 Uhr
 

Feuer: Brennende Böschung im Bereich der B443
Gleich zweimal innerhalb weniger Stunden mussten die Feuerwehren Koldingen und Reden alarmiert werden: gegen 11:30 h und gegen 18:20 h war die Böschung der B 443 zwischen Koldingen und Pattensen in Brand geraten.

Weiteres siehe Einsätze

Erstellt am 14.07.2010 um 22:44 Uhr
 

Zeltlager der Jugendfeuerwehr
Zum 15. Mal seit 1995 trafen sich Jugendliche der Koldinger Partnerfeuerwehr aus Niederndodeleben mit ihren Kameraden/innen von der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden. Bereits am 11.06. reisten die 12 Nachwuchsfeuerwehrmänner und –frauen unter Leitung von Jugendfeuerwehrwart Stefan Beyer mit 5 Betreuern/Betreuerinnen aus Sachen-Anhalt an um mit den Jugendlichen aus Koldingen 3 interessante Tage zu verbringen. Das von Jugendfeuerwehrwart Daniel Hoppenstock und seinem Betreuerteam organisierte Zeltlager begann am Freitag mit einer Nachwanderung durch die Koldinger Umgebung – selbst dem Einen oder der Anderen unter den Betreuern war dieser nächtliche Spaziergang unheimlich. Feuerwehrkameraden hatten sich im Dunkeln versteckt und sorgten für ein wenig „Gruselfealing“. Am Freitag stand der Sport im Vordergrund. Die insgesamt knapp 30 Kinder und Betreuer besuchten das Badeland in Celle. Der Tag endete mit dem Abendessen vom Grill und anschließender, gemütlicher Runde am Lagerfeuer vor dem Gerätehaus in Koldingen. Echte Zusammenarbeit war am Sonntagvormittag angesagt. Zu Abschluss des Zeltlagers hieß es noch mal richtig anpacken: In einer gemeinsamen Übung stellten die 10 – 17 jährigen Jugendlichen ihr feuerwehrtechnichisches Wissen unter Beweis. Im Gerätehaus in Reden war es zu einem Zimmerbrand gekommen, Personen wurden im Gebäude vermisst! Unter Ausfischt aktiver Kameraden gingen die Jugendfeuerwehrmitglieder in das Gebäude vor um Menschen zu retten und den imaginären Brand zu bekämpfen. Zur Brandbekämpfung musste eine gut 200 Meter lange B-Leitung verlegt werden um das Wasser aus insgesamt 4 Strahlrohren an das Brandobjekt zu bringen. Die Wassergabe erfolgte selbstverständlich mit minimalem Druck und unter ständiger Aufsicht der Aktiven. Nach diesem erlebnisreichen Wochenende und der obligatorischen Tomaten-Nudelsuppe zum Mittag endet das diesjährige Zeltlager am Sonntag gegen 14 Uhr. Im nächsten Jahr richtet die FF Niederndodeleben das Jugendfeuerwehrzeltlager aus.

Text und Fotos: Henning Brüggemann

Erstellt am 13.06.2010 um 18:37 Uhr
 

Einsatzübung Schloss Marienburg
Am 9. April 2010 fand eine unangekündigte Großübung der Stadtfeuerwehr Pattensen statt, bei der auch die Freiwillige Feuerwehr Koldingen teilnahm.
Weiteres unter Einsatz Einsatzübung Schloss Marienburg

Erstellt am 11.04.2010 um 11:18 Uhr
 

Feuerwehrball 2010
75 Jahre Freiwillige Feuerwehr Koldingen im Jahr 2010 – aus diesem Anlass fand nach vielen Jahren der Abstinenz wieder einmal ein Feuerwehrball in unseren Reihen statt. Der Einladung des Kommandos waren gut 80 Angehörige und Gäste der FF Koldingen gefolgt. In diesem Jahr fand die Veranstaltung im Restaurant „Zu den Linden“ in Jeinsen statt. Nach einem leckeren kalt/warmen Buffet eröffnete Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage mit seiner Frau Dorit den Tanz. Zur Musik „aus der Konserve“ tanzten und feierten die Gäste bis zum frühen Morgen. Nach dem guten Verlauf des Balls kann von einer Wiederholung im nächsten Jahr ausgegangen werden. Einige Impressionen zeigen die nachfolgenden Bilder.





(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 14.03.2010 um 18:41 Uhr
 

Endergebnisse 12.03.10
Hallo Mitglieder und Freunde der Feuerwehr,
wie in den Vorjahren haben wir auch dieses Jahr wieder unseren Skat- und Knobelabend mit Pokerrunde durchgeführt. In diesem Jahr haben knapp 30 Personen daran teilgenommen
Nach dem Essen a là „Bayrischer Art“ konnte jeder sein Glück im Spiel versuchen.
Vielen Dank den tatkräftigen Helfern, besonders Wolfgang Büthe für die souveräne Auswertung!
Ich möchte hiermit nochmals das Endergebniss des 12.03.10 mitteilen.
Skat:
1. Axel Huhn 999
2. Waldemar Schlemm 995
3. Ulli Niefert 962
4. Heinrich Lindenberg 950
5. Eberhard Bartnicki 930
6. Karl-Heinz Mücke 911
7. Rüdiger Schmidt 852
8. Eckard Quidde 836
9. Herta Bartnicki 762
10. Kurt Hellwig 633
11. Hans-Hermann Schmitz 549
Knobeln:
1. Peter Nuhn 754
2. Jürgen Wilke 731
3. Daniel Hoppenstock 704
4. Heiner Schnehage sen. 703
5. Karl Völcker 701
6. Karen Hoppenstock 697
7. Lars Stürwohld 678
8. Heiner Schnehage jun. 651
9. Otto Wilke 647
10. Helmut Dahme 636
11. Robert Lattemann 608
Pokern:
1. Bernhard Neumann
2. Tim Schröder
3. Nils Goeldel
4. Daniel Dreier
5. Volker Brennecke


Erstellt am 13.03.2010 um 17:51 Uhr
 

Erster Einsatz 2010 & neuer Bereich: Jugend
Am 05.03.2010 wurde die Feuerwehr Koldingen das erste Mal im Jahr 2010 alarmiert. Ein brennendes "Lovemobil" zwischen Koldingen und Rethen wurde abgelöscht.
Siehe Einsatz Brennendes Lovemobil

Außerdem ist nun auch der Dienstplan der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden online! Weitere Infos zur Jugend werden in kürze folgen.

Erstellt am 07.03.2010 um 14:56 Uhr
 

Bowlen
Am Mittwoch, 27.01. haben wir das neue Jahr mit Spass und Sport begonnen, zwar in kleiner Runde, aber mit umso mehr Spass dabei. Anbei nun die Plazierungen beim Bowlen:
1. Daniel D. 421
2. Volker B. 353
3. Gernot S. 327
4. Daniel H. 271
5. Lars S. 256
6. Heiner S. 236

Erstellt am 29.01.2010 um 09:58 Uhr
 

Jahreshauptversammlung der Ortsfeuerwehr Koldingen
Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage konnte am 09.01.2010 eine große Anzahl an Feuerwehrkameraden und Gästen zur Jahreshauptversammlung für das Jahr 2009 begrüßen. Neben dem stv. Bürgermeister und Vorsitzenden des Feuerschutzausschusse Günter Bötger, konnte Schnehage Ortsbürgermeister Heinrich Lindenberg sowie Stadtbrandmeister Horst Dobslaw willkommen heißen. Auch im 20. Jahr der Partnerschaft hatte es sich eine Abordnung der Partnerfeuerwehr aus Schnarsleben/Niederndodeleben (Sachsenanhalt) - trotz widriger Wetterverhältnisse - unter Leitung von Wehrführer Stefan Libbe nicht nehmen lassen die JHV in Koldingen zu besuchen. In ihren Grußworten dankten alle Gästen den Kameraden der Feuerwehr Koldingen für ihren steten und unermüdlichen Einsatz zum Wohl der Allgemeinheit. Ortsbürgermeister Heinrich Lindenberg brachte es auf den Punkt: „Die Bevölkerung befindet sich bei unserer Ortsfeuerwehr in guten Händen.“

Grossee Lob erhielt auch die Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden von allen Seiten. Besonderer Dank ging nicht nur an die Jugendlichen der Feuerwehrnachwuchsorganisation sondern auch an die unermüdlichen Betreuer unter Leitung von Daniel Hoppenstock.

In seinem Jahresbericht ging der Ortsbrandmeister auf eine Vielzahl von Ausbildungs- und Übungsdiensten ein. Die Ortsfeuerwehr Koldingen kann auch ein relativ ruhiges Jahr 2009 zurückblicken. Bei acht Einsätzen war sie nur bei einem schweren Verkehrsunfall besonders gefordert. Alle anderen Einsätze waren Routineeinsätze wie kleine Entstehungsbrände und Bekämpfung von Ölspuren und Suche nach einem entlaufenen Hund.

Unter dem Tagesordnungspunkt Ehrungen konnte Stadtbrandmeister Horst Dobslaw den Kameraden Thomas Biber für 25 jährigen aktiven Dienst auszeichnen. In berufs- und urlaubsbedingter Abwesenheit erhielten Karsten Biber, Tim Schröder und Gerold Lindenberg ebenfalls diese hohe Auszeichnung. Für 50 jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielt – ebenfalls in Abwesenheit – Henning Hagemann das Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes.



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 11.01.2010 um 09:53 Uhr
 

Sirene
Die Sirene ist wieder in Betrieb. Der technische Defekt wurde heute behoben.

Erstellt am 21.12.2009 um 16:06 Uhr
 

Vorankündigung Termine
Jahreshauptversammlungen am Sa. 09.01.2010:

Jugendfeuerwehr um 16.00 Uhr im Schulungsraum (ehem. Schule)
Freiwillige Feuerwehr um 18.00 Uhr im Sporthaus Koldingen.

Des Weiteren ist der Dienstplan für das kommende Jahr online.

Erstellt am 16.12.2009 um 18:24 Uhr
 

Fehlalarme Sirene
Vermutlich wegen eines technischen Defekts hat die Sirene in Koldingen heute mehrfach aufgeheult.
Der erste Alarm erfolgte um 6.15 Uhr und rief 5 Kameraden zum Gerätehaus, weitere erfolgten um 12.30 Uhr, 14.30 sowie zwischen 15 und 16 Uhr.

Bis die Ursache geklärt und der Fehler behoben ist bleibt die Sirene vorerst abgeschaltet. Die Alarmierung erfolgt nun ausschließlich über Handy sowie Funkmeldeempfänger.

Erstellt am 16.12.2009 um 17:10 Uhr
 

Neuer Einsatz am Freitag den 13.11.2009
Verkehrsunfall auf der B443 zwischen Pattensen und Koldingen
Weiteres siehe Einsätze

Erstellt am 13.11.2009 um 21:13 Uhr
 

Neuer Einsatz am 16.10.2009
Entstehungbrand nach techn. Defekt an LKW
Weiteres siehe Einsätze

Erstellt am 16.10.2009 um 14:18 Uhr
 

Platz 5 beim 5. Ruther Schnüffelmarsch
In diesem Jahr haben wir zum ersten Mal am Ruther Schnüffelmarsch teilgenommen. Unter Atemschutz musste der Trupp verschiedene Aufgaben bewältigen. Zuerst wurde auf das richtige Anlegen des Atemschutzgerätes geachtet. Anschließend ging es zur zweiten Station “Menschenrettung”, bei der zwei Personen aus einer Garage gerettet und deren Gewicht geschätzt werden musste. Auf richtige Verständigung kam es bei der nächsten Station an, wo ein Aufbau mit Legosteinen von einem Truppmitglied über Funk erklärt und vom Anderen nachgebaut werden sollte. Am ehemaligen Wasserwirtschaftsamt musste dann ein Parcours mit einem Handwagen durchfahren werden. Das ziehende Truppmitglied wurde blind durch den Parcours gelotst und musste dann Gegenstände durch Tasten erkennen. Nach dem Spiel Montagsmaler und einem Torwandschießen konnten die Geräte wieder abgelegt werden. Als die Atemschutzflaschen vom GW Atemschutz des Landkreises Hildesheim wieder befüllt waren, ging es zur Siegerehrung. Von 23 gestarteten Trupps erreichten Jürgen und Lars einen stolzen 5. Platz. Vielen Dank an die Kameraden aus Ruthe, die diesen Marsch ausgearbeitet haben, wir freuen uns schon auf das nächste Mal.

Text und Bild: Bastian Reinecke und Lars Stürwohld



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 29.08.2009 um 23:13 Uhr
 

Bronze beim Leistungsmarsch
Den dritten Platz erreichte unsere Gruppe beim Leistungsmarsch anläßlich des 75. jährigen Bestehens der FF Vardegötzen am 16. Mai. Insgesamt 9 Gruppen aus dem Pattenser Stadtgebiet waren auf die Strecke um Vardegötzen gegangen. Allein die FF Oerie startete mit DREI Gruppen. Der Marsch stand unter dem Motto Spiel, Spaß, Sport und Feuerwehr und so konnten wir trotz personeller Unterbesetzung und dank des Teamgeistes der Teilnehmer einen beachtlichen 3. Platz erringen. Die Bilder sprechen für sich....

Text und Bild: Henning Brüggemann




(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 01.06.2009 um 10:29 Uhr
 

Jugendfeuerwehr siegt!
Frühjahrswettbewerb der Stadtjugendfeuerwehr Pattensen

Bei herrlichem Frühlingswetter kämpften 8 Gruppen der 6 Pattenser Jugendfeuerwehren um den Wanderpokal der Stadtjugendfeuerwehr. Auf dem Wanderweg um den historischen Stadtkern Pattensens herum hatten alle Jugendfeuerwehren ihre Stationen aufgebaut. Gefragt war Allgemeinwissen genauso wie Kenntnisse um die Feuerwehr und Teamgeist. Mussten an einer Station die Bundesländer und deren Hauptstädte identifiziert werden, so war beim „Feuerwehrstiefel-rückwärts-Weitwurf“ eher das Einschätzen der eigenen Kraft gefragt. Am Lüderser Weg war es Aufgabe mit Hilfe von 5 m B-Schläuchen Wasser, das mit einem Gummistiefel in den Schlauch gefüllt wurde, über einen Hindernisparcours in einen Behälter zu füllen. Je nach erreichtem Wasserstand wurden Punkte vergeben. Nach gut zweieinhalb Stunden hatten alle Gruppen den Ausgangspunkt, das Gerätehaus Pattensen, wieder erreicht und fieberten bei Bockwürstchen und kühlen Getränken der Siegerehrung entgegen. In Gegenwart von Stadtbrandmeister Horst Dobslaw und dem stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Helge Schlender überreichte der Fachbereitscheiter Wettbewerbe, Sigmund Jänsch, Urkunden, Geldpräsente und natürliche den Wanderpokal. Sieger in diesem Frühjahr wurde die Gruppe der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden vor den Gruppen aus Oerie (2.), Pattensen II (3.), Hüpede (4.), Schulenburg I (5.), Jeinsen (6.), Schulenburg II (7.) und Pattensen I (8.).

Horst Dobslaw dankte den Jugendlichen für ihre gezeigten, sehr guten Leistungen und ermunterte sie weiter der Feuerwehr die Treue zu halten. Die Jugendfeuerwehr ist und bleibt der Grundstock für eine gute, schlagkräftige Feuerwehr.


Text und Bilder: Henning Brüggemann




(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 16.05.2009 um 17:12 Uhr
 

Größerer Umweltschaden verhindert
Am 15.5.2009 wurden die Feuerwehren Koldingen und Reden zu einer Ölspur alarmiert.
Weiteres siehe Einsätze



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 15.05.2009 um 21:53 Uhr
 

Spende für die Jugendfeuerwehr
Am 27. März 2009 überraschten Helga Büschking und Kurt Hellwig von der Arbeiterwohlfahrt (AWO) die Jugendfeuerwehr Koldingen-Reden mit ihrem Besuch. Bei Ortsjugendfeuerwehrwart Daniel Hoppenstock hatten sich die Gäste allerdings schon vor einigen Tagen angemeldet. Anlass des Besuches war die Übergabe einer namhaften Geldspende für die Jugendarbeit. Helga Büschking, Vorsitzenden der AWO Rethen-Koldingen-Reden überreichte an Jugendsprecherin Franziska Huhn den wertvollen Umschlag.

Büschking wie auch Hellwig ermunterten die Jugendlichen sich weiterhin für andere zu engagieren. „Ihr seit unsere Zukunft – macht weiter so!“ forderte Kurt Hellwig die Jugendlichen auf. Büschking erklärte, die AWO habe es sich zur Aufgabe gemacht, Jugendliche bei ihrer Arbeit zu unterstützen – und so erhielten unterschiedlichste Gruppen Geldspenden der AWO.

In Anwesenheit des Stellvertretenden Ortsbrandmeisters Gernot Schnehage bedankten sich die Jugendfeuerwehrkameraden mit dem traditionellen „Gut Wehr“ für die großzügige Spende. Mit dem Geld soll die Anschaffung von einheitlichen Polohemden finanziert werden.

Im Bild von links nach rechts:
Kurt Hellwig, Gernot Schnehage, Helga Büschking, Daniel Hoppenstock, Franziska Huhn.

gez. Brüggemann, BM



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 29.03.2009 um 19:36 Uhr
 

Platzierung Skat- und Knobelabend 13.03.09
Hallo Mitglieder und Freunde der Feuerwehr,
am letzten Freitag haben wir wieder unseren Skat- und Knobelabend mit Pokerrunde durchgeführt.
In diesem Jahr haben fast 40 Personen daran teilgenommen, damit waren die Räumlichkeiten bis auf den letzten Quadratmeter erschöpft und das Maximum an Kapazität erreicht. Vom leckeren Essen a là „Bayrischer Art“ blieb nur etwas Petersilie übrig.
Es war wieder für alle ein gemütlicher Abend, jeder konnte auf seine Kosten kommen, auch wenn dem Ein oder Anderen das Glück im Spiel nicht so Hold war.
Vielen Dank den tatkräftigen Helfern, die bei der Vorbereitung und beim Aufräumen dabei waren !
Ich möchte hiermit nochmals das Endergebniss mitteilen:

Skat:
1.Rüdiger Schmidt 2131
2.Kurt Hellwig 1672
3.Karl-Heinz Mücke 1637
4.Heinrich Lindenberg 1467
5.Bernd Stürwohld 1352
6.Eberhard Bartnicki 1324
7.Hans-Jörg Biber 1295
8.Eckart Quidde 1100
9.Axel Huhn 1051
10.Hans-H. Schmitz 827
11.Ulli Niefert 678
12.Hertha Bartnicki 581
13.Waldemar Schlemm 484

Knobeln:
1.Hans-H. Schnehage sen. 796
2.Reinhard Beddies 793
3.Heiner Schnehage jun. 779
4.Peter Nuhn 776
5.Carsten Burose 772
6.Otto Wilke 771
7.Harald Grahle 770
8.Jürgen Wilke 760
9.Hans-H. Diers 758
10.Daniel Hoppenstock 751
11.Karl Völcker 745
12.Robert Lattemann 738
13.Lars Stürwohld 682
14.Bastian Reinecke 679
15.Werner Schramm 669
16. Artur Frick 642

Poker:
1.Daniel Dreier
2.Thomas Biber
3.Tim Schröder
ohne Rangfolge:
Nils Goeldel, Marcel Raupbach, Jan Schröder,
Gernot Schnehage, Volker Brennecke, Bernhard Neumann

Erstellt am 15.03.2009 um 13:40 Uhr
 

Einsatz Schwerer Verkehrsunfall
Vor dem Skat und Knobelabend wurden wir zu einem schwererem Verkehrsunfall gerufen.
Weiteres siehe Einsätze...


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 14.03.2009 um 11:10 Uhr
 

Skat, Poker- und Knobelabend
Die Freiwillige Feuerwehr Koldingen lädt alle Mitglieder herzlich zum Skat, Poker- und Knobelabend am 13.03.2008 um 19.00 Uhr ein.

Download Anmeldung

Erstellt am 18.02.2009 um 23:15 Uhr
 

Bowlingabend
Am Mittwoch, 28. Januar war es wieder soweit. Zu Beginn der Saison stand „Sport“ auf dem Dienstplan: Bowling! Nach einer Eingewöhnungsphase für die weniger trainierten Teilnehmer purzelten die Pins nur so vor sich hin. Mancher Ball hatte jedoch auch Berührungsängste und verließ die Bahn bevor er irgendetwas zum Fallen brachte… Auch die Körperhaltung während des Wurfes…und danach gab ausreichend Anlass zu Erheiterung der Kameraden. Nicht nur Bein-, Arm- und Rückenmuskulatur wurden beansprucht. Auch der große Lachmuskel musste unheimlich aktiv werden…..

Das Ergebnis:

8. Gernot 228
7. Daniel H 245
6. Heiner 292
5. Nils 303
4. Bastian 304
3. Lars 309
2. Henning 361
1. Daniel D 384




(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 01.02.2009 um 15:45 Uhr
 

Jahreshauptversammlung
Am 10. Januar fanden die Jahreshauptversammlungen der Feuerwehr Koldingen und der Jugendfeuerwehr Koldingen Reden statt. Der Termin hat für die FF Koldingen Tradition: grundsätzlich findet die JHV am 2. Sonnabend im Januar statt. Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage konnte neben Bürgermeister Günter Griebe, Ortsbürgermeister Heinrich Lindenberg auch Stadtbrandmeister Horst Dobslaw begrüßen. Schnehage ging in seinem Jahresbericht auf die Einsätze und Übungsdienst des Jahres 2008 ein. Beschäftigen die Feuerwehr im Jahr 2007 im wesentlichen Sturm- und Hochwasserereignisse, so waren in 2008 Technische Hilfeleistungen nach Verkehrsunfällen und ein Großbrand die Aufgabenschwerpunkte. Bei einem Verkehrsunfall am 05 Mai 2008 konnte die Feuerwehr der Fahrerin nicht mehr helfen – sie verstarb noch an der Unfallstelle. Neben dem Einsatzdienst leisteten die Koldinger Kameraden rund 660 Stunden Ausbildungs- und Übungsdienst. Die Gäste dankten der Feuerwehr für die geleistete, ehrenamtlich Arbeit für die Allgemeinheit und lobten den selbstlosen Einsatz der Feuerwehrleute. Der Ortsbrandmeister forderte die Kameraden auf, noch stärker als Bisher an den Dienst teilzunehmen um den ausgezeichneten Ausbildungsstand zu erhalten. Besonderen Dank sprach Hans Heinrich Schnehage den Betreuern der Jugendfeuerwehr unter Leitung von Ortsjugendfeuerwehrwart Daniel Hoppenstock aus: Ohne den unermüdlichen Einsatz und den festen Willen der Kameraden die Jugendlichen „bei der Stange“ zu halten würde kaum Nachwuchs in die Reihen der aktiven Kameraden nachrücken!

Neben den allgemeinen Dienstbereichten war der Höhe punkt der Versammlung die Beförderung von 3 Kameraden. Kassenwart Carsten Burose erhielt die Beförderung zum Ersten Hauptfeuerwehrmann, Daniel Dreier (Web-Master der FF Koldingen) und Henrik Beddies wurden zu Oberfeuerwehrmännern befördert. Die Beförderungen nahmen Stadbrandmeister Dobslaw und Bürgermeister Griebe vor.

Im Vorfeld hatte bereits am Nachmittag die Versammlung der Jugendfeuerwehr Koldingen Reden stattgefunden. Im Beisein des stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwartes Helge Schlender und der Führung der Ortsfeuerwehr Koldingen und Reden gab Ortsjugendfeuerwehrwart Daniel Hoppenstock einen Einblick in die vielfältigen Aktivitäten der Jugendfeuerwehr. Neben Sport uns Spiel nahm der Ausbildungsdienst den größten Teil der Zeit in Anspruch. Zu den besonderen Höhepunkten des Jahres zählten die Wettbewerbe auf Stadtebene sowie die Abnahme der Leistungspange. 4 jugendliche Kameraden erarbeiteten sich diese höchste Auszeichnung. In ihren Grußworten lobten auch hier die Gäste die ausgezeichnete Arbeit der Jugendlichen und ihrer Betreuer: ohne Jugendfeuerwehr hätten es die Feuerwehren schwer Nachwuchs zu gewinnen! Hoppenstock forderte alle Anwesenden auf, weiterhin die Werbetrommel für die Feuerwehr zu rühren und diese nach besten Kräften zu unterstützen. Nachwuchs wird dringend benötigt! Am Ende der Sitzung verabschiedete er Denis Knust aus Reden aus der Jugendfeuerwehr. Denis wird die Aktiven der Ortsfeuerwehr Reden verstärken und zukünftig dort Dienst tun. Aus den Händen des Ortsjugendfeuerwehrwartes erhielt er zum Dank für die sechsjährige aktive Mitarbeit in der Jugendfeuerwehr Koldingen Reden ein Präsent. Die Wahlen zum Jugendkommando ergaben folgende Zusammensetzung: Jugendsprecher Franziska Huhn, stellvertretender Jugendsprecher Gerrit Groh, Kassenführer Alexander Eggers, Schriftführer Greta Brüggemann.



gez. Brüggemann, BM



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 11.01.2009 um 10:03 Uhr
 

Wir wünschen...
...allen Koldingern sowie allen Besuchern unserer Homepage ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Und damit sowohl wir als auch sie die Weihnachtszeit genießen können, beachten sie die

Brandschutztipps des Deutschen Feuerwehrverbandes



Erstellt am 23.12.2008 um 21:03 Uhr
 

Vorankündigung Termine
Jahreshauptversammlungen am Sa. 10.01.2009:

Jugendfeuerwehr um 16.00 Uhr im Schulungsraum (ehem. Schule)
Freiwillige Feuerwehr um 18.00 Uhr im Sporthaus Koldingen.

Erstellt am 05.12.2008 um 18:20 Uhr
 

Feuer in einer Lagerhalle und Verkehrsunfall
Um 19.10 am heutigen Montag (24.11.2008) löste die Feuerwehreinsatzleitstelle (FEL) der Region Hannover Alarm für die Feuerwehren Hüpede, Koldingen, Pattensen, Reden und Arnum aus. Auf dem Mühlenberg 2 in Koldingen war bei Bastelarbeiten an einem Wohnwagen ein Feuer ausgebrochen. Die Abstellhalle geriet in Brand und zwei Personen konnten sich nicht aus dem Gebäude befreien. Das war das Szenario das die Übungsleitung für die Feuerwehren vorgesehen hatte. Bei eisigen -5°C musste die Brandbekämpfung von 2 Drehleitern aus vorgenommen werden – galt es doch die umliegenden Gebäude zu schützen. Im dichten Rauch suchten zeitgleich Feuerwehrleute unter Atemschutz die eingeschlossen Personen. Beide Frauen konnte nach kurzer Zeit gefunden und zur weiteren Behandlung dem Rettungsdienst übergeben werden. Eine weitere Person suchten die Feuerwehrkameraden außerhalb des Gebäudes. Bei Brandausbruch war ein Mann unter Schock davongelaufen. Nach kurzer Zeit wurde er in einem kleinen Wald am Mühlenteich gefunden und gerettet. Kaum war das Feuer unter Kontrolle stellte sich eine neue Aufgabe: Auf einem Hof Am Amtgarten hatte ein Treckerfahrer mit seinem Fahrzeug einen PKW gegen die Wand gedrückt und die Fahrerin schwer verletzt. Sie musste aus dem Fahrzeug gerettet werde. Schwierig gestaltete sich die Rettung da die Verletzte, die u.a. eine Wirbelsäulenverletzung erlitten hatte, durch den Kofferraum ihres Kleinwagens gerettet werden musste. Auch diese Aufgabe wurde in Zusammenarbeit mit dem anwesenden Rettungsdienst souverän ereldigt.

Nach knapp anderthalb Stunden war dieser Übungseinsatz erfolgreich beendet. Der Gesamteinsatzleiter, Stadtbrandmeister Horst Dobslaw hatte den Einsatz vom ELW II der Region Hannover aus geleitet. Erkannte Mängel werden in einer Nachbesprechung aufgearbeitet und für die Zukunft abgestellt. Die Einsatzleitung zeigte sich insgesamt mit der gezeigten Leistung aller Einsatzkräfte sehr zufrieden.

Im Einsatz waren
FF Hüpede, Koldingen, Pattensen, Reden und Arnum, Region Hannover und DRK Laatzen mit vierzehn Fahrzeugen und 62 Einsatzkräften

gez. Brüggemann, BM


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 25.11.2008 um 21:37 Uhr
 

Laternenumzug
Wie bereits in den vergangenen Jahre lädt auch dieses Jahr
die Feuerwehr Koldingen zum Laternenumzug ein.
Treffpunkt ist am 7. November um 18 Uhr am Feuerwehrgerätehaus.


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 23.10.2008 um 22:19 Uhr
 

Jugendfeuerwehr siegt
...zum wiederholten Mal und gewinnt den Wanderpokal der Stadtjugendfeuerwehr Pattensen

Herbstwettbewerb der Stadtjugendfeuerwehr Pattensen

Bei herrlichem, frühherbstlichem Wetter trafen sich die Jugendfeuerwehren aus dem Stadtgebiet Pattensen zur Austragung des Herbstwettbewerbs um den Wanderpokal der Stadtjugendfeuerwehr. Ausrichter des Wettkampfes war die Jugendfeuerwehr Pattensen. Die Jugendfeuerwehren hatten zunächst einen Löschangriff vorzutragen. Nach dem Verlegen der Schlauchleitungen, einschließlich überwinden von Hindernissen (ein dargestellter Wassergraben und eine Hürde) mussten die Trupps drei Ziele abspritzen. An jedem Strahlrohr stand zusätzlich ein aktiver Feuerwehrkamerad zur Sicherheit bereit. Ausgesprochen konzentriert wickelten alle angetretenen Gruppen die Übung ab. Im Anschluss an den praktischen Teil galt es noch Konten und Stiche anzulegen und feuerwehrspezifische Fragen zu beantworten. Im zweiten Teil des Wettbewerbes ging es um den vom Rotary Club Calenberg Pattensen gestifteten Pokal. Hierfür musste ein Schlauchleitung, bestehend aus 8 C-Schläuchen auf Zeit ausgelegt werden. Die Schläuche durften dabei keine Drehungen aufweisen.

Am Ende der Veranstaltung danke der stellvertretende Stadtjugendfeuerwehrwart Helge Schlender zunächst der Ortsfeuerwehr Pattensen und den Aktiven sowie dem Bereichleiter Wettbewerbe, Siegmund Jänsch für die Organisation und Unterstützung der Veranstaltung. Sein Dank ging auch an Herrn Dr. Schwanitz vom Rotary Club für den gestifteten Pokal und die damit verbundene finanzielle Unterstützung der Jugendfeuerwehr. Stadtbrandmeister Horst Dobslaw zeigte sich ausgesprochen zufrieden mit den gezeigten Leistungen der Jugendfeuerwehrkameraden und sprach seinen Dank aus.

Die Wettbewerbe endeten mit folgendem Ergebnissen:

Wanderpokal der Jugendfeuerwehr
1.) Koldingen-Reden (988 Punkte) 2.) Pattensen (978 P.), 3.) Jeinsen (967,2 P.), 4.) Schulenburg (963,5 P.) und 5.) Hüpede (962 P.)

Rotary-Pokal
1.) Pattensen, 2.) Hüpede, 3.) Schulenburg, 4.) Jeinsen, 5.) Koldingen-Reden

Bild und Text: Henning Brüggemann



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 27.09.2008 um 22:50 Uhr
 

RUD im Langzeiteinsatz
Einen 22 Stunden Ausbildungsdienst der Feuerwehr und des DRK Empelde unterstützte die RUD-Gruppe am 20. und 21. September 2008. Während Feuerwehr und DRK gemeinsam in der Wache des DRK untergebracht waren, hatte die RUD ihren Stützpunkt im Gerätehaus der FF Empelde. Zunächst mimten 2 Kameraden Fahrer und Beifahrer eines PKW der aufgrund zu hoher Geschwindigkeit von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gestürzt war. Die beiden Leichtverletzten wurden nach der Stabilisierung des Fahrzeuges gerettet. Am Abend galt es mit 7 Kameraden und weiteren 5 Mitgliedern der RUD Hannover teilweise Schwerstverletzte nach einer Explosion in einer Schule zu mimen. Leider konnten hier nicht alle Verletzten gerettet werden. Dargestellt wurden hier Verbrennungen aller Schweregrade, Knochen- und Schädelbrüche, Herzinfarkt und alle brandbedingten Verletzungen. Nach einer kurzen Nacht kam es zu einem weiteren Einsatz. Bei einem weiteren Autounfall infolge eines illegalen Autorennens wurden mehrere Personen verletzt und von Feuerwehr und Rettungsdienst gerettet und versorgt.

Text und Bilder: Henning Brüggemann




(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 21.09.2008 um 11:19 Uhr
 

Radtour 2008
Das Deutsche Straßenbahnmuseum in Wehmingen war das Ziel der diesjährigen Radtour. Gut gelaunt trafen sich mehr als 30 Erwachsene und Kinder und radelten bei herrlichem Sonnenschein die von Heiner und Carsten ausgesuchte Strecke. Auch der mäßige Gegenwind auf dem Hinweg konnte der guten Laune nichts anhaben. Nach Kaffee und Kuchen auf dem Museumsgelände konnte jeder auf eigene Faust das Museum erkunden. Groß angekommen sind bei allen Teilnehmern, vor allem aber bei den Kindern, die Fahrten mit der historischen Straßenbahn über das Museumsgelände. Mit Rückenwind ging es nach 2 Stunden intensivem Straßenbahnstudium wieder zurück nach Koldingen. Die Radler ließen den Nachmittag bei einem leckeren Grillbuffet im Sportheim Koldingen ausklingen.

Text und Bilder: Henning Brüggemann



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 16.09.2008 um 17:59 Uhr
 

Neuer Einsatz: Verkehrunfall
Weiteres siehe Einsätze

Erstellt am 02.09.2008 um 22:58 Uhr
 

Kameraden aus Sachsen-Anhalt üben in Koldingen
Die Kameraden der Partnerfeuerwehr aus Schnarsleben (Sachens-Anhalt) konnte der koldinger Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage am 05. Juli 2008 bereits um 09:30 h in Empfang nehmen. An diesem Tag fand ein gemeinsamer Ausbildungs- und Übungsdienst statt. Neben feuewehrspezifischen Übungen mit modernem Gerät, stand auch der Einsatz von Technik aus dem vorletzten Jahrhundert auf dem Plan. Gemeinsam probte man die Arbeit mit der alten Handdruckspritze. Immerhin ist hier die Muskelkraft von mindestens 8 starken Feuewehrkameraden nötig um das Wasser zu den Strahlrohren zu befördern. Heute reicht ein Maschinist zum Betätigen der modernen Pumpen. Am Nachmittag wurde eine gemeinsame Einsatzübung gefahren:

In einer Werkstatt am Amtberg war ein Feuer ausgebrochen, 2 Personen befanden sich im stark verrauchten Gebäude. Die unter Atemschutz vorgehenden Trupps konnten schon nach wenigen Minuten die beiden von Mitgliedern der RUD-Gruppe dargestellten Verletzten retten und die Verletzungen versorgen. Gleichzeitig erfolgte die Brandbekämpfung im Außenangriff.

Dieser gemeinsame Ausbildungsdienst findet im jährlichen Wechsel in Schnarsleben und Koldingen statt und dient auch dem Erfahrungsaustausch und der Kameradschaftspflege. Insgesamt nahmen am Samstag 18 Kameraden aus Schnarsleben und Koldingen am Dienst teil.


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 06.07.2008 um 12:42 Uhr
 

Zeltlager der Jugendfeuerwehr
Bereits zum 12. Mal seit 1995 haben sich die Jugendfeuerwehren Schnarsleben (Sachsen-Anhalt) und Koldingen/Reden zum traditionellen Zeltlager am Gerätehaus in Reden getroffen. Bereits am Freitagabend traf die Gruppe aus Scharsleben unter Leitung von Jugendfeuerwehrwart Stefan Libbe am Veranstaltungsort ein und wurde von Daniel Hoppenstock, Jugendfeuerwehrwart Koldingen/Reden, freudig in Empfang genommen. Nach dem gemeinsamen Abendessen sah man sich das EM-Fußballspiel an. Anschließend stand eine Nachtwanderung an. Am Samstag besuchten die 19 Jugendlichen und 8 Betreuer zunächst das Sea-Life Aquarium in Hannover. Nachmittags wurde durch die Koldinger Feldmark gebosselt. Zum Abschluss des Tages gab es das Fußballspiel Holland-Russland auf der Großbildleinwand zu sehen. Nach einem Besuch des Pattenser Bades und anschließendem Mittagessen machten sich die Feuerwehrkameraden auf den Heimweg. Das nächste Zeltlager findet im Sommer 2009 in Schnarsleben statt.

Die Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden dankt an dieser Stelle den Anwohnern am Gerätehaus in Reden für ihr Verständnis dafür, dass es bei dem Treffen ab und zu etwas lauter war.

Die nächste gemeinsame Aktion der Partnerfeuerwehren Schnarsleben und Koldingen findet am 05. Juli 2008 in Koldingen statt. Beide Wehren werden einen gemeinsamen Ausbildungstag abhalten und verschiede Einsatzszenarien abarbeiten.

Bild und Text: Henning Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 22.06.2008 um 11:06 Uhr
 

Einsatz Flächenbrand
Die Feuerwehren Pattensen, Hüpede und Koldingen wurden heute zu einem Flächenbrand alarmiert.
Weiteres siehe Einsätze.

Erstellt am 08.06.2008 um 15:02 Uhr
 

Zugunglück im Raum Hameln
Bei Tündern stoßen 2 Züge zusammen – 70 Verletzte
Nachtübung von Feuerwehr und DRK in der Nacht vom 17. auf den 18. Mai


2 S-Bahnzüge sind auf der Strecke Hameln-Bad Pyrmont in Höhe der Jugend-Justzi-Vollzugsanstalt aufeinander gefahren. Etliche Reisende sind teilweise schwer verletzt. Im hinteren Zugteil ist ein Feuer ausgebrochen.

So sah das Szenario aus, bei dem die RUD-Gruppe (Realistische Unfalldarstellung) der Feuerwehr Koldingen mit „im Einsatz“ war. Bereits um 22:00 h begann das Schminken der Darsteller. Kameraden des DRK Lippe hatten die Verletzungsmuster für jeden RUD-Mimen festgelegt. Punkt 00:00 h verließen 2 S-Bahn Züge Hameln-Hauptbahnhof um bereits wenige Minuten später auf freier Strecke wieder zu stehen zu kommen. Um 00:50 h wurde die Feuerwehr Tündern zum Übungsobjekt beordert. Schnell mussten die eintreffenden Feuerwehrkameraden feststellen, dass zur Rettung und Brandbekämpfung weitere Kräfte erforderlich waren. Weitere Einsatzkräfte von Feuerwehr und DRK wurden nachalarmiert. Nachdem die Feuerwehrleute die Verletzten aus dem Zug gerettet hatten, wurden sie vom DRK versorgt. Je nach Schwere der Verletzung wurden die Patienten entsprechenden Behandlungsgruppen zugeführt.

Im Anschluss an die Übung wurden die Helfer und Mimen verpflegt. Um ca. 03:30 war die Übung beendet.

Als Verletztendarsteller waren RUD-Teams u.a. aus Nordrhein-Westfalen und Nord-Niedersachsen eingesetzt. Die RUD Koldingen war mit 8 Kameraden tätig.


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 18.05.2008 um 23:02 Uhr
 

Einsatz Schwerer Verkehrsunfall
Erneut wurden wir heute zu einem schwerem Verkehrsunfall alarmiert. Auf der Landstraße zwischen Reden und Koldingen fuhr ein PKW frontal gegen einen Baum.
Weiteres siehe Einsätze


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 05.05.2008 um 16:42 Uhr
 

3. Einsatz innerhalb von 10 Tagen
Zu einem weiteren Einsatz wurde die Feuerwehr Koldingen am heutigen Sonntag alarmiert. Ein großer Ölfilm wurde auf der Leine gesichtet.
Weiteres siehe Einsätze...

Erstellt am 20.04.2008 um 14:40 Uhr
 

Einsatz Großbrand in Recycling-Halle
Nach dem Ausbruch eines Feuers in einer Recycling-Halle in Schulenburg wurde die Feuerwehr Koldingen am 13.04.2008 um ca. 19.30 zur Unterstützung alarmiert.
Einsatzbericht/Fotos siehe Einsätze


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 14.04.2008 um 16:37 Uhr
 

Einsatz Schwerer Verkehrsunfall
Am 10.04.2008 um 4.44 Uhr in der Früh wurde die Feuerwehr Koldingen zu einem schweren Verkehrsunfall alarmiert.
Weiteres siehe Einsätze.


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 10.04.2008 um 08:39 Uhr
 

Übungsdienst - Impressionen
Am 08. April haben wir die "Aussendienstsaison" eröffnet. FwDV 3 war das Thema....! Hier ein paar Eindrücke:




(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 09.04.2008 um 20:06 Uhr
 

Skat- und Knobelabend
Die Freiwillige Feuerwehr Koldingen lädt alle Mitglieder herzlich zum Skat- und Knobelabend am 14.03.2008 um 19.00 Uhr ein.

Download Anmeldung

Und hier noch einmal zum Nachlesen die Endergebnisse:

Platzierung Skat- und Knobelabend 14.03.08
Skat:
1. Heinrich Lindenberg 1791
2. Hans-Jörg Biber 1553
3. Eberhard Bartnicki 1446
4. Waldemar Schlemm 1386
5. Ulli Niefert 776
6. Kurt Hellwig 729
7. Karl-Heinz Mücke 649
8. Frau Bartnicki 604
9. Eckart Quidde 123
10. Axel Huhn 20

Knobeln:
1. Heiner Schnehage 722
2. Hans-Hermann Diers 713
3. Artur Frick 712
4. Helmut Dahme 688
5. Jürgen Wilke 678
6. Carsten Burose 665
7. Karl Völcker 654
8. Klaus Maetje 648
9. Berthold Schrader 639
10. Otto Wilke 635

Poker:
1. Daniel Dreier
2. Bernhard Neumann
3. Tim Schröder
4. Nils Goeldel
5. Thomas Biber
6. Marcel Raupbach
7. Peter Nuhn

Erstellt am 24.02.2008 um 19:21 Uhr
 

Pressebericht

Brennt es, klingelt das Handy

Koldinger Feuerwehrleute werden per SMS alarmiert – System ist offiziell nicht zugelassen

Wenn es in Koldingen brennt, klingeln bei den Feuerwehrleuten nicht nur die Funkmeldeempfänger, sondern auch die Handys.
Von Nadine Baumgarte
Koldingen. „Ein Handy hat jeder in der Tasche. Per Funkmeldeempfänger sind dagegen nur wenige zu erreichen“, sagt Feuerwehrsprecher Henning Brüggemann. Gerade mal sieben Geräte besitzt die Ortsfeuerwehr – für die Anschaffung neuer Funkmeldeempfänger müssten pro Gerät 400 Euro investiert werden.
Deshalb wurden die Koldinger selbst aktiv und erprobten das Alarmierungssystem per SMS (Short Message Service). Der Sorsumer Feuerwehrmann Joachim Bull hat den Handyalarm vor fünf Jahren erfunden. Der Systementwickler bei T-Mobile ist seit 30 Jahren Mitglied der Feuerwehr. Bei den Wennigser Ortsfeuerwehren werden bereits 250 Feuerwehrleute per Handy alarmiert. Bundesweit sollen es rund 100 000 Feuerwehrleute und Mitarbeiter privater Sicherheitsdienste sein. Im Leinetal nutzen bislang nur die Koldinger das System.
Brüggemann ist von der neuen Technik überzeugt: 20 Handys klingeln im Notfall, wenn in der Rettungsleitstelle ein Alarm eingeht. Dort lösen die Mitarbeiter nicht nur die Funkmeldeempfänger aus, sondern senden zugleich ein Signal an den Leitrechner der Telekom, von wo aus die SMS verschickt wird.
„Durch das Handy sind auch Kollegen erreichbar, die außerhalb arbeiten“, erklärt Brüggemann die Vorteile. Wenn es brannte, rief bislang die Sirene diejenigen zum Einsatz, die keinen Funkmeldeempfänger in der Tasche hatten. Der neue Alarmruf per SMS ist ein Schnäppchen – rund 150 Euro standen am Jahresende auf der Rechnung. Bezahlt wird der Telefondienst aus der Kameradschaftskasse der Feuerwehr. Ersetzen kann der Handyalarm die bewährte Technik aber nicht. „Bislang hat das System keine Zulassung“, sagt Brüggemann. Probleme kann es vor allem dann geben, wenn das Telefonnetz überlastet ist und die Meldungen dadurch verzögert die Brandbekämpfer erreichen. „Bislang hatten wir aber noch keinen Fall, bei dem der Handyalarm versagt hat.“


Alle Rechte dieses Artikels sowie des Bildes gehören Nadine Baumgarte - Leinenachrichten 29.01.2008


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 29.01.2008 um 15:13 Uhr
 

Jahreshauptversammlung 2007
Am 12. Januar 2007 fanden die Jahreshauptversammlungen der Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden sowie die unserer Ortsfeuerwehr statt. Im Jahresbericht des Jugendwartes Daniel Hoppenstock erfolgte ein Rückblick auf die vielfältigen Aktivitäten die im Jahr 2007 durchgeführt wurden. Höhepunkt des Jahres war der Sieg im Wettbewerb der Jugendfeuerwehren um den Stadtpokal. Die im Rahmen der Versammlung durchführten Wahlen erbrachten folgendes Ergebnis:

Jugendfeuerwart: Daniel Hoppenstock, stv. Jugendfeuerwehrwart: Lars Stürwohld und Harald Thiemann, Jugendsprecher Gerrit Groh, stv. Jugendsprecher Arthur Hettmann, Kassenwartin Anita Slydowski, Schriftwartin Alexandra Huhn.

Bei der aktiven Feuerwehr zog auch Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage eine positive Bilanz. Die Einsätze beschränkten sich im Wesentlichen auf kleine technische Hilfeleistungen wie die Beseitigung kleiner Sturmschäden und die Bekämpfung von Ölverschmutzungen. In sein Ortskommando berief er für die nächsten drei Jahre:

Jugendfeuerwehrwart Daniel Hoppenstock, stv. Jugendfeuerwehrwart und 2. GF Lars Stürwohld, Kassen- und Schriftwart Carsten Burose, Sicherheitsbeauftragter Gernot Schnehage, Gerätewart Nils Goeldel, Atemschutzgerätewart Bastian Reinecke.

Befördert wurden (vlnr):

HFM Lars Stürwohld zum 1. HFM
FF Antonia Mücke zur OFF
HLM Gernot Schnehage zum 1. HLM

Das niedersächsische Ehrenzeichen für 25-jährige Dienste im Feuerlöschwesen erhielten

BM Henning Brüggemann
HFM Gerhard Frantzius
1.HLM Gernot Schnehage


Bild und Text: Henning Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 12.01.2008 um 21:33 Uhr
 

Einsatz an Heilig Abend
Heute wurden wir zu einer technischen Hilfeleistung - Hilflose Person hinter verschlossener Tür alarmiert.

Auf diesem Wege wünschen wir auch allen Koldinger Bürgern
eine frohe und besinnliche Weihnachtszeit sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr!


Erstellt am 24.12.2007 um 14:04 Uhr
 

Alarmübung
Am Freitag, 30. November 2007 um 19:20 h heulten in Koldingen und Reden die Sirenen. Das Einsatzstichwort lautete: Feuer mit Menschengefährdung. In der Holländerei in Koldingen ist es zu einer Verpuffung mit anschließendem Brand gekommen. 3 Personen befinden sich verletzt im verrauchten Gebäude und müssen gerettet und versorgt werden. So das Szenario, das sich die Übungsleitung ausgedacht hatte. Bereits kurz nach Eintreffen am Einsatzort rückte ein Trupp unter Atemschutz zur Rettung der Verletzten vor. Nachdem die Geretteten aus dem Brandobjekt transportiert und durch Feuerwehrleute erstversorgt waren, konnten Sie an den inzwischen eingetroffenen Rettungsdienst übergeben und weiterbehandelt werden. Auch ein leicht verletztes Kind musste betreut werden. Im weiteren Verlauf der Übung erlitt ein eingesetzter Atemschutzgeräteträger einen (fiktiven) Herzinfarkt und brach vor den Füssen seiner Kameraden zusammen. Auch ihm wurde umgehend geholfen und durch den Rettungsdienst behandelt. In der anschließenden Manöverkritik zeigten sich der Stadtbrandmeister Horst Dobslaw sowie sein Stellvertreter Jens Beier im Wesentlichen zufrieden mit der gezeigten Leistung. Nach ca. 2 Stunden war der Übungseinsatz beendet.

Im Einsatz:
FF Koldingen und Reden mit insgesamt, 18 Kameraden und 4 Fahrzeuge
SEG DRK Laatzen mit 6 Kameraden und 2 Rettungswagen
Realistische Unfalldarstellung der FF Koldingen mit 4 Mimen



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 01.12.2007 um 18:18 Uhr
 

Termin-Vorankündigung
Jahreshauptversammlungen am Sa. 12.01.2008:

Jugendfeuerwehr um 16.00 Uhr in der Schule.
Freiwillige Feuerwehr um 18.00 Uhr im Sporthaus Koldingen.

Erstellt am 22.11.2007 um 09:29 Uhr
 

Termine Termine!!!!

17.11.07
Wie in den vergangenen Jahren auch, wollen wir auch in diesem Jahr die Hydranten winterfest machen und uns anschließend bei einem deftigen Wurstessen stärken.

Treffpunkt: 09:00 Uhr am Gerätehaus

zum Hydranten winterfest machen anschließend Wurstessen


Volkstrauertag 18.11.07

Wir treffen uns um 09:30 im Feuerwehrraum. Für die Kameraden, die in die Kirche gehen möchten, Beginn ist 09:15 Uhr

Wir freuen uns auf eine rege Teilnahme (an beiden Tagen).

Mit kameradschaftlichen Grüßen

Das Kommando

Erstellt am 11.11.2007 um 16:49 Uhr
 

Fahrt ins Blaue
Eine sehr schönen Ausflug bei herbstlichem Wetter erlebten Kameraden/-innen am Tag der deutschen Einheit mit ihren Angehörigen. Nach einem zünftigen Frühstück im Schulungsraum wurden die rund 40 Teilnehmer mit Feuerwehr- und Privatwagen an den Mittellandkanal nach Hannover/Vahrenwald gebracht. Über Kanal ging es zur Hindenburg-Schleuse nach Anderten und zurück. Stärkung an Bord: Kaffee und Kuchen. Nach ca. 4 Stunden Fahrt stand am Ende des Tages ein gemütliches Beisammensein in Schnehages Festzelt auf dem Programm. Alles in allem war es ein schöner Tag, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Der Dank geht insbesondere an die Planerin der Veranstaltung, Claudia Huhn und an die Familie Schnehage für die Bereitstellung des Zeltes und das Catering.

Bild: H. Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 03.10.2007 um 12:50 Uhr
 

Hochwasseralarm auch in Koldingen
Weiteres siehe Einsätze Hochwasser

Erstellt am 30.09.2007 um 21:21 Uhr
 

Fahrt ins Blaue
Wie jedes Jahr veranstaltet die Feuerwehr Koldingen auch dieses Jahr wieder eine Fahrt ins Blaue. Losgehen soll es am 3. Oktober um 10 Uhr.
Eingeladen sind alle Kameraden sowie deren Angehörige und Kinder.


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 17.09.2007 um 20:28 Uhr
 

Sommerpause beendet
Kurz vor Ende unser Sommerpause wurden wir heute zu einer Verletzten Taube alarmiert.

Bereits am vergangenen Wochenende waren jeweils 3 Kameraden zur Brandsicherhetswache des "Klassik Open Airs" auf dem Schloss Marienburg und kümmerten sich gemeinsam mit den Feuerwehren Schulenburg, Vardegötzen und Pattensen um die Sicherheit beim Feuerwerk.

Erstellt am 10.09.2007 um 20:31 Uhr
 

Königlicher Besuch in Koldingen
Im Rahmen des Stadtmarketings wurde der Besuch Georg V nachgespielt. Auf einem Teil des ehemaligen Gutshofes wurde der „König“ nebst Gefolge von Ortsbürgermeister Lindenberg begrüßt. Vereine und Verbände präsentierten sich dem „Landesherrn“ – auch die Feuerwehr zeigte ihr Können an der „Feuerwehrspritze der neusten Generation“……(Wir danken dem Feuerwehrverein Schnarsleben e.V. für die leihweise Überlassung der Uniformen)

Bilder: H. Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 08.07.2007 um 18:07 Uhr
 

Besuch der BKS Heyrothsberge
Am 30. Juni haben wir die Brand- und Katatsrophenschutzschule in Heyrothsberge (Sachsen-Anhalt) besucht. Dort konnten wir einen Ausbildungsdienst von Kameraden unserer Partnerfeuerwehr Niederndodeleben/Schnarsleben beobachten. Ziel der Ausbildung war nicht in erster Linie das Feuer zu löschen sonder die taktisch richtige Vorgehensweise......
(Genauer Bericht folgt....)

Bilder: H. Blähs (4), H. Brüggemann (2)



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 02.07.2007 um 22:24 Uhr
 

Übungsdienst Erste Hilfe
Am 23. Mai 2007 führten wir unseren Ausbildungsdienst zusammen mit den Kameraden der FF Reden durch. Nach kurzer Einweisung der Gruppen ging es in den "Einsatz". Jeweils 2 Fallbeispiele mußten parallel abgearbeitet werden:
1.) Sturz von einem Aufstieg -> Rippenbruch, offener Bruch des Handgelenkes, Kopfplatzwunde
2.) Grillunfall -> 3.gradige Verbrennung einer Hand
3.) Herzinfarkt nach anstrengendem Feuerwehrdienst
4.) Schlaganfall (pikantes Detail - hier saß ein sturzbetrunkener Mime neben der erkrankten Person...)

Alle Fälle wurden von den anwesenden Kameraden hervorragend im Rahmen der Ersten Hilfe abgearbeitet!

Dank auch den Mimen der RUD-Gruppe.

Bilder v.l.n.r.: 3. gradige Brandverletzung, abgestürtze Verletzte, Schlaganfall und "Betrunkener"

Bilder: Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 28.05.2007 um 14:48 Uhr
 

Löschübung der Jugendfeuerwehren
Auch unsere Jugendfeuerwehr war dabei.....

Am 12.05.2007 war es soweit: die von der Jugendfeuerwehrleitung Oerie ausgearbeitete gemeinsame Übung der Jugendfeuerwehren fand in Oerie statt. Angenommen wurde ein Scheunenbrand im Hummelweg. Der Löschangriff war von außen vorzunehmen, umliegende Gebäude in der engen Bebauung mussten geschützt werden. Durch Funkenflug war es in der Nähe zu einem Flächenbrand gekommen der ebenfalls gelöscht werden musste. Highlight der Übung: Unter strenger Aufsicht aktiver Feuerwehrkameraden durften die Jugendlichen mit „Wasser am Strahlrohr“ arbeiten – natürlich nicht mit vollem Druck. Das Verlegen langer Schlauchleitungen vom Hydranten zum Brandobjekt sowie die Wasserentnahme aus einem Löschwasserbrunnen gehörten ebenfalls zu den Aufgaben die zu bewältigen waren.

Insgesamt 37 Jugendliche und 21 Aktive aus den Pattensener Ortsteilen nahmen an diesem Ausbildungsvorhaben teil. Mit Bravour haben die jungen Feuerwehrleute ihre Arbeit erledigt, es ist alles zur vollsten Zufriedenheit der Einsatzleitung abgelaufen, so Einsatzleiter Sven-Heinrich Mensing von der Oerier Ortsfeuerwehr. Auch der stv. Stadtbrandmeister Jens Beier und Stadtjugendfeuerwehwart Sebastian Griebe, die als Beobachter teilnahmen, waren mit den Leistungen sehr zufrieden.

Diese Ausbildungseinheit ist fester Bestandteil der Schulung des Feuerwehrnachwuchses und findet jährlich wechselnd in einem anderen Ortsteil statt.


Bilder: Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 12.05.2007 um 18:51 Uhr
 

2 neue Einsatz
Am 11.5 um 8.45 Uhr wurden wir zu einer Ölspur im Ort alarmiert.
Der 2. Einsatz folge um 16.10 Uhr, Baum auf Straße.


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 11.05.2007 um 11:04 Uhr
 

FEUERWEHR-AKTIVITÄTEN im MAI und JUNI

Hallo Kameradinnen und Kameraden,
auf folgende anstehende Termine möcht ich Euch hinweisen:

Mi. 23.05.07, 19h :

Gemeinsamer Ausbildungsdienst mit den Kameraden der FF Reden
Thema: Erstversorgung von Verletzten im Einsatzfall mit Unterstützung der Kameradinnen und Kameraden der RUD-Gruppe wollen wir anhand einiger Fallbeispiele unsere Kenntnisse im Bereich Erste Hilfe auffrischen

Mo. 11.06.07, 18h :

Besichtigung des Kraftwerkes in Stöcken.
Gernot hat mit seinem Kollegen bei den Stadtwerken einen Termin zur Besichtigung ausgemacht. Dazu treffen wir uns am 11.6. um 18h am Gerätehaus in Zivil.

Eingeladen sind alle Aktiven, Passiven und Fördernden. Bitte ein wenig Werbung bei den Älteren machen. Zur Fahrzeugplanung bitte ich um Anmeldung bei Gernot oder mir bis zum 01.06.- Rückkehr kann 23h werden.

Di. 12.06.07, 18h30 :

Besuch der Atemschutzstrecke in Ronnenberg
Der 2. Termin für alle AGT um in Ronnenberg ihre Tauglichkeit zu überprüfen, besonders für alle, die im Januar nicht mit dabei waren! Einzelheiten dazu von Bastian Reinecke.

Sa. + So. 30.06.+01.07.07 :
Besuch bei unserer Partnerfeuerwehr in Schnarsleben
Die Schnarslebener wollen mit uns am Samstag früh auf die Brandübungsanlage Sachsen-Anhalt fahren und den Ernstfall in den Brandcontainern üben. Dieses wird vorr.den ganzen Samstag dauern. Abends ist Grillen angesagt. Übernachten tun wir im Schlafsack im Schnarslebener Gerätehaus. Nach einem gemeinsamen Frühstück sind wir in der Mittagszeit zurück in Koldingen!

In die Übungsanlage können nur untersuchte und ausgebildete Atemschutzgeräteträger, interessierte Kameraden können aber auch mitfahren und am Rahmenprogramm teilnehmen. Einzelheiten über Abfahrtzeit, mitzunehmende Sachen etc. gebe ich Anfang Juni bekannt. Um Axel Klitschke die Personenzahl zwecks Planung mitzuteilen, brauche ich von Euch eine verbindliche Rückmeldung bis zum 01.06.07!

Unsere Jugendfeuerwehr fährt dann am Wochenende darauf zum gemeinsamen Zeltlager nach Schnarsleben. Der letzte Dienst vor den Sommerferien mit Einsatzübung und Grillen erfolgt dann am Di. 10.07.

Vielen Dank den Kameraden, die bei den Aktivitäten zur Hochzeit von Lars und Bianca mitgewirkt haben. Es war eine schöne Feier. Von den Beiden soll ich Allen nochmals Danke sagen.


gez. H.H. Schnehage, OrtsBM


Erstellt am 09.05.2007 um 20:26 Uhr
 

Glückwünsche
Unser stv. Jugendfeuerwehrwart Lars hat seine Bianca geheiratet.

Herzlichen Glückwunsch!


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 05.05.2007 um 15:36 Uhr
 

Hohe Waldbrandgefahr
Hohe Temperaturen und sonniges Wetter geben den Bürgerinnen und Bürgern seit Wochen erste Sommergefühle. Woran im April aber noch nicht gedacht wird, sind die mit dieser Wetterlage verbundenen Waldbrandgefahren.

Das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK) und der Deutsche Feuerwehrverband (DFV) weisen daraufhin, dass in den meisten Bundesländern die höchste Waldbrand-Warnstufe ausgerufen wurde. Die Situation verschärft sich, da nach dem Orkan KYRILL noch große Schäden in den Wäldern zu verzeichnen sind. Nach Angaben vom Bundesministerium fuer Ernaehrung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) hat der Orkan die größten Schäden in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bayern, Niedersachsen, Thüringen und Sachsen verursacht. In den Wäldern des Sauer- und Siegerlandes liegen die Bäume an manchen Stellen 2 bis 3 Meter übereinander geschichtet. Durch diese Verwüstungen sind auch Zufahrts- und Waldwege nicht mehr befahrbar. Bei einem Waldbrand würden auch die Rettungskräfte mögliche Einsatzstellen erschwert erreichen können. Darüber hinaus nährt das aufgeschichtete trockene Holz die Flammen. Nur durch den verantwortungsvollen Umgang mit der Natur lassen sich Waldbrände vermeiden!

Quelle: BBK (Direkt zum Artikel)

Erstellt am 28.04.2007 um 17:19 Uhr
 

Übungsdienst
Am 25.04.2007 übten wir die Löschwasserentnahme an der Leine. 2 Wochen zuvor wurde dazu zuerst der durch das Hochwasser mit Schlamm überspülte Abstellplatz für die TS gereinigt und die Zufahrt zur Wasserentnahmestelle freigeschnitten.
Mit Hilfe von 4 Saugschläuchen pumpten wir dann das Wasser aus der Leine und weiter über die Leinebrücke, wo schließlich das angrenzende Feld "gelöscht" wurde.



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 25.04.2007 um 21:25 Uhr
 

Skat- und Kobelabend
Hallo Mitglieder und Freunde der Feuerwehr,
nachdem wir gestern Abend (02.03.07) in gemütlicher Runde, nach einem Jahr Pause, mit ca. 30 Personen unseren Skat- und Knobelabend durchführen konnten, möchte ich hiermit nochmals das Endergebniss mitteilen. Ich denke, es war für alle ein gemütlicher Abend, jeder konnte auf seine Kosten kommen, auch wenn dem Ein oder Anderen das Glück im Spiel nicht so Hold war.
Allen, die dieses Jahr verhindert waren, sei gesagt, dass Sie was verpasst haben. Vielleicht schon mal den Termin für 2008 vormerken - vorraussichtlich am Fr. 07.03.08 !
Vielen Dank den leider nicht so zahlreichen, aber tatkräftigen Helfern !

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Heinrich Schnehage


Knobeln:
1. Hans-Hermann Diers (755 Punkte)
2. Gerd Löchelt (729 Punkte)
3. Alfred Burose (721 Punkte)

Skat:
1. Eberhard Bartnicki (1926 Punkte)
2. Heinrich Lindenberg (1648 Punkte)
3. Rüdiger Schmidt (1544 Punkte)

Erstellt am 05.03.2007 um 20:30 Uhr
 

JHV Schnarsleben
Am 17. Februar waren wir Gast bei der Partnerfeuerwehr in Schnarsleben/Niederndodeleben. Es ist doch immer wieder interessant aus dem Einsatz- und Ausbildungsgeschehen und von den Problem in anderen Wehren zu hören. Wir haben wieder schöne Stunden mit angenehmen Gesprächen bei den Kameraden verleben können. Die nächsten gemeinsamen Termine wurden schon festgemacht: 30.06.-01.07. gemeinsamer Ausbildungsdienst in der Brandschutz-und Katastrophenschutzschule (BKS)Heyrothsberge sowie gemeinsames Zeltlager der Jugendfeuerwehren in Schnarsleben am 06.-08.07


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 18.02.2007 um 22:24 Uhr
 

Renovierung des Schulungsraumes
Am 19. Januar 2007 haben wir begonnen, den Schulungsraum auf Vordermann zu bringen. Es war schon interessant, was für "Schätzchen" sich so in Schränken und Regalen ansammeln. So konnten auch wir dazu betragen, dass der Wertstoffhof nicht leer ausgeht.

Die Vertäfelung erhielt einen neuen, freundlichen Anstrich (siehe Bilder vorher/nachher).

... und nicht vergessen: am 27. Januar um 13:00 h geht´s weiter.

Bilder: H. Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 21.01.2007 um 17:54 Uhr
 

Neuer Einsatz
Orkan auch über Koldingen

Erstellt am 21.01.2007 um 17:46 Uhr
 

Jahreshauptversammlung am 13.01.2007
Am 13.01.2006 fanden die Jahreshauptversammlungen der JFW Koldingen/Reden sowie der Ortsfeuerwehr Koldingen statt. Um 16:00 h begrüßte Ortsjugendfeuerwehrwart Daniel Hoppenstock in Anwesenheit von Ortsbrandmeister H.H. Schnehage und stellvertretendem Stadtjugendfeuerwehrwart Helge Schlender sowie Bürgermeister Günter Griebe, die nahezu vollzählige Jugendfeuerwehr und einige interessierte Eltern im Schulungsraum der Feuerwehr Koldingen. In seinen Grußworten lobte der Bürgermeister das Engagement der Jugendlichen sowie der Betreuer. JFW-Wart Hoppenstock ging in seinem Jahresbericht auf die Erfolge bei den verschiedenen Wettkämpfen ein und berichtete über eine Vielzahl von Aktivitäten. Besonders Lob erhielten die Jugendlichen, die am Zeltlager in Scharbeutz teilgenommen hatten, für ihr ausgesprochen diszipliniertes Verhalten.
Anschließend begann um 18:00 h die Versammlung der Ortsfeuerwehr im Sportheim Koldingen. Der Ortsbrandmeister begrüßte auch hier Stadtbürgermeister Griebe und Stadtbrandmeister Dobslaw; den Brandschutzabschnittsleiter III Bennecke, den Ortsbürgermeister von Koldingen, Heinrich Lindenberg, sowie die angereisten Kameraden der Partnerfeuerwehr aus Schnarsleben/Niederndodeleben. Schehage berichtete u.a. aus dem Einsatzgeschehen im Jahr 2006. 6 Einsätze wurden von der Feuerwehr Koldingen abgearbeitet. Insgesamt 5 technische Hilfeleistungen und 1 Fehlalarm beschäftigten die Feuerwehr wobei allein 3 der witterungsbedingten Einsätze am 31.12.2006 notwendig wurden Aus den Reihen der Gruppe Realistsiche Unfalldarstellung erfolgte ein kurzer Überblick über die insgesamt 10 Einsätze die im Bereich der umliegenden Feuerwehr und beim DRK erfolgten.
Alljährlicher Höhepunkt der Versammlung war der Tagesordnungspunkt Ehrungen und Beförderungen: der stv. Ortsbrandmeister Gernot Schnehage wurde durch Bürgermeister Griebe zum Hauptlöschmeister befördert. Atemschutzgerätewart Bastian Reinicke erhielt aus den Händen des Stadtbrandmeisters die Beförderungsurkunde zu Hauptfeuerwehrmann und das passive Mitglied Artur Homann wurde durch BAL III Benecke für 50 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr durch den Landesfeuerwehrverband geehrt.
Abschließend bedankte sich Schnehage für die Unterstützung aus Rat- und Verwaltung sowie bei den Mitgliedern. Er erinnerte daran, dass die Leistungen der Feuerwehrkameraden freiwillig und unentgeltlich ausgeführt werden. In diesem Zusammenhang forderte er die Politik auf, weiterhin hinter der Feuerwehr zu stehen und für eine weiterhin gute Ausrüstung zu sorgen.

Bilder:

Jugendfeuerwehr v.l.n.r.: Greta Brüggemann, Anna Pietsch, Franziska Knust

Aktive Wehr v.l.n.r.:
Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage, Stadtbrandmeister Horst Dobslaw,
Atemschutzgerätewart Bastian Reinecke
Hauptfeuerwehrmann a.D. Artur Homann
Stv. Ortsbrandmeister Gernot Schnehage
Brandschutzabschnittsleiter (BAL) III, Rudolf Bennecke
Bürgermeister Günter Griebe

Bilder: H. Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 14.01.2007 um 12:23 Uhr
 

Aller (guten!?) Dinge sind 3
3. Einsatz am Silvestertag

siehe Einsätze: Ölspur im Ort

Erstellt am 31.12.2006 um 12:45 Uhr
 

2 neue Einsätze in stürmischer Nacht
weitere Details siehe Einsätze


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 31.12.2006 um 04:56 Uhr
 

Jahreshauptversammlung
13.01.2007 16:00h in der Schule
Jahreshauptversammlung der JF Koldingen-Reden

13.01.2007 18:00h im Sporthaus
Jahreshauptversammlung der FF Koldingen

Erstellt am 29.12.2006 um 13:05 Uhr
 

Neuer Einsatz
Ölspur auf der B443
weiteres siehe Einsätze

Erstellt am 13.12.2006 um 13:21 Uhr
 

Hydrantenüberprüfung
Nicht vergessen: Hydrantenprüfung am 18.11.2006 ab 09:00 h. Ab 12:00 h Wurstessen - auch für interessierte Kameraden der passiven und fördernden Mitglieder!

Erstellt am 05.11.2006 um 17:58 Uhr
 

Jugendfeuerwehr gewinnt Herbstwettbewerb
Herbstwettbewerbe der Jugendfeuerwehr der Stadt Pattensen
Koldingen/Reden siegt mit 999 Punkten
Am Sonnabend, 28.10.2006 fanden die Herbstwettbewerbe der Stadtjugendfeuerwehr Pattensen in Jeinsen statt. Ortsbrandmeister Raimund Feist konnte insgesamt 6 Gruppen im Gerätehaus der Ortsfeuerwehr Jeinsen begrüßen.
Auch in diesem Herbst wurden wieder 2 Pokale ausgelobt: so ging es um den Wanderpokal der Stadtjugendfeuerwehr sowie um den Wanderpokal des Rotaryclubs. Ihr Können mussten die Gruppen in der Theorie wie in der Praxis unter Beweis stellen. Zunächst galt es einen Löschangriff mit Vornahme von 3 C-Rohren und Löschwasserentnahme aus offenem Gewässer vorzutragen. Dabei wurde großer Wert auf korrekte Befehlsgabe und konzentriertes Arbeiten gelegt. Unaufmerksamkeit und Fehler in der Ausführung ahndete das Wettkampfgericht mit Minuspunkten. Alle Gruppen zeigten gute bis sehr gute Leistungen. Den 1. Platz errang wie im Vorjahr die Jugendfeuerwehr Koldingen/Reden mit 999 von 1.000 möglichen Punkten.
Im Wettkampf um den Rotary-Pokal siegte die Jugendfeuerwehr Schulenburg. Sie konnte mit dem besten theoretischen Wissen aufwarten: Fragen zu Dimensionen und Arten von Feuerwehrschläuchen und feuerwehrtechnischer Ausrüstung sowie das Anlegen verschiedener Knoten war Inhalt dieser Prüfung.
Nachdem im Wettkampf das Wetter nicht mitgespielt hatte erfolgte die Siegerehrung bei strahlendem Sonnenschein auf dem Hof des Gerätehauses Jeinsen. Die Herren Frei und Kreipe vom Rotaryclub überreichten den Pokal an die Jugendfeuerwehr Schulenburg. Die Gruppe aus Koldingen Reden erhielt die Trophäe vom stellvertretenden Stadtjugendfeuerwehrwart Florian Hohnroth.
Die Platzierungen im Detail:
Herbstpokal: 1. Koldingen/Reden, 2. Jeinsen, 3. Schulenburg, 4. Oerie, 5. Pattensen, 6. Hüpede
Rotarypokal: 1. Schulenburg, 2. Pattensen, 3. Oerie, 4. Jeinsen, 5. Hüpede, 6. Koldingen/Reden



(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 29.10.2006 um 10:17 Uhr
 

Feuer mit Menschengefährdung
Alarmübung in Reden
Weiteres siehe Einsätze!

Erstellt am 05.10.2006 um 21:56 Uhr
 

2. Einsatz
Am 27. Juli 2006 hatten wir den nächsten Einsatz. Mehr: siehe Einsätze....

Erstellt am 27.07.2006 um 22:40 Uhr
 

1. Koldinger-Feuerwehr-Boßeln
Nahezu 60 Mitglieder und Angehörige der Feuerwehr Koldingen konnte Ortsbrandmeister Hans-Heinrich Schnehage am 24 Juni zum 1. Koldinger-Feuerwehr-Boßeln begrüßen. Trotz Fußball hatte sich diese stattliche Gruppe zusammengefunden um die von Claudia Huhn abgesteckte Strecke, die sich rund 6,5 km durch die Koldinger Feldmark erstreckte, zu bewältigen. Wer nicht mitgehen wollte konnte Fußball auf der Großleinwand genießen. Mit proviantbeladenen Bollerwagen ausgestattet zogen insgesamt 5 Gruppen in den Wettkampf. Nach zweieinhalb Stunden kehrten die Wettkämpfer zum Gerätehaus Koldingen zurück um nach der Siegerehrung bei Grillgut und gekühlten Getränken den Tag ausklingen zu lassen. Sieger wurde die Gruppe „Gelb“ die lediglich 117 Würfe benötigte um das Ziel zu erreichen.

Bilder: H.Brüggemann


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 27.06.2006 um 20:10 Uhr
 

1. Einsatz 2006
Das Jahr hat - zum Glück - ruhig begonnen. Am 10.06.2006 hatten wir den 1. Einsatz.
(Mehr unter Einsätze)

Erstellt am 10.06.2006 um 17:56 Uhr
 

Ausmarsch in Harkenbleck
Am 07.05.2006 nahmen wir am Ausmarsch anlässlich des 105-jährigen Bestehens der FF Harkenbleck teil. Bei herrlichem Frühsommerwetter gab es einen schönen Marsch durch den Ort...es war schön warm...!

(Fotos: A. Brüggemann)


(Zum Vergrößern Bild anklicken)

Erstellt am 07.05.2006 um 21:52 Uhr